08.06.12 14:04 Uhr
 167
 

Al-Qaida rekrutiert Nachwuchs im Internet

"Steh auf und schließe Dich unserem Märtyrer-Geleitzug an!" Darüber, in pathetischer Pose, ein bewaffneter, vermummter Krieger. Mit solchen und ähnlichen Anzeigen hat das Terror-Netzwerk Al-Qaida offenbar versucht, den geschundenen Kader wieder zu füllen - im Internet.

Diese Rekrutierungs-Angebote erscheinen auf mehreren als Qaida-nah eingestuften Websites und richten sich besonders an junge Bewohner der "Feindgebiete". Der Auftrag: Christen, Juden und Abtrünnige zu töten, dies alles unter dem Siegel eines "Gotteskriegers".

Im Gegensatz zu Großbritannien, Israel und Amerika steht Deutschland nicht auf der Liste der expliziten Ziele. Die Bewerbung für die Teilnahme an diesem Unternehmen ist samt Anschlagsziel per verschlüsselter E-Mail an Al-Qaida zu schicken. Oberste Pflicht des Bewerbers: Bekenntnis zum Islam.


WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Werbung, Terrorist, Nachwuchs, Al-Qaida
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"
Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2012 14:04 Uhr von Raskolnikow
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Es hat leider nicht mehr in die News gepasst, aber ich finde die Tatsache noch recht... amüsant, dass jeder Bewerbung auch das eigens gewählte "Gotteskrieger-Pseudonym" beiliegen muss. Es wäre zum Totlachen, wenn dieses Verfahren nicht die größte Zukunftsperspektive Al-Qaidas darstellen würde...
Kommentar ansehen
08.06.2012 14:17 Uhr von architeutes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer kann das denn Ernst nehmen ?? Oder ist es ein Versuch Menschen in Panik zu versetzen.
Nahezu eine Einladung für V-Männer , oder eine geschickte
Falle für selbige.
Kommentar ansehen
08.06.2012 15:44 Uhr von gmaster
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn die wirklich Real währen, würden sie Deutschland auch als Ziel nehmen. Daran merkt man schon, was für ein Schauspiel das ist. Oh man, glaubt ihr tatsächlich, dass diese Menschen eine islamische Ideologie verfolgen? So eine Ideologie gibt es nicht im Islam! Traurig, wie Menschen verarscht werden und dadurch falschen Hass entwickeln.

[ nachträglich editiert von gmaster ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?