08.06.12 13:51 Uhr
 429
 

Thomas Gottschalk: "Internet ist ein destruktives Medium"

Im Rahmen eines Interviews hat Moderator Thomas Gottschalk seine Meinung kundgetan, dass er das Internet als ein "destruktives Medium" ansieht.

Die User würden vor allem bei ihren Kommentaren im Netz aus einer "Deckung" heraus agieren, die meisten Kommentare seien negativ, man würde kaum positive Kommentare lesen, so Gottschalk.

Obwohl Gottschalks neue Show "Gottschalk Live" wegen schlechter Quoten eingestellt wurde, will der 62-Jährige weiterhin als Moderator tätig sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Adina
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Internet, Netz, Medium, Thomas Gottschalk, Bezeichnung
Quelle: www.ichspiele.cc

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Comeback für Thomas Gottschalk mit neuer großer Abendshow auf Sat1
Thomas Gottschalk und Gregor Gysi machen Jahresrückblicksshow für n-tv
Thomas Gottschalk: Witz über blonde Männer mit schrecklichen Frisuren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2012 13:58 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Gut das man nicht auf die Meinung von Leuten in Glitzeranzügen hören muss.

Oh, wie destruktiv..
Kommentar ansehen
08.06.2012 14:00 Uhr von ZzaiH
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
internet: das ist doch dieses komische, dass die jungen leute benutzen...ich versteh das mit meinen 62jahren einfach nicht mehr...
Kommentar ansehen
08.06.2012 14:03 Uhr von sub__zero
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ach du Scheiße, komm Thomas, erzähl: Wie lautet dein Username bei Shortnews? xD
Kommentar ansehen
08.06.2012 15:03 Uhr von TeleMaster
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die Leute, die aus der Deckung heraus ihre Meinung kundtun, sagen einfach nur etwas offener die Wahrheit. Es ist eben einfacher auf diese Weise etwas direkter zu sein. Steht man sich direkt gegenüber, dann ist man oft einfach zu höflich und deswegen auch ein kleinwenig unehrlicher.

Kommentare auf Internetseiten, und sei es nur die unter den YT-Videos, sind oft glaubwürdiger als die direkte Ansprache auf der Straße, so mit Kamera und Millionenpublikum.

Darum ist bei manchen das Weltbild auch ein wenig verzerrt, bzw. etwas durcheinander geraten.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Comeback für Thomas Gottschalk mit neuer großer Abendshow auf Sat1
Thomas Gottschalk und Gregor Gysi machen Jahresrückblicksshow für n-tv
Thomas Gottschalk: Witz über blonde Männer mit schrecklichen Frisuren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?