08.06.12 12:33 Uhr
 158
 

Forscher entdecken in einer Grabstätte die weltweit älteste Perle

Wissenschaftlern in den Vereinigten Arabischen Emiraten haben eine überraschende Entdeckung gemacht. In einer Grabstätte fanden die Forscher die älteste Perle, die jemals auf der Welt gefunden und bisher bekannt war.

Das Alter der Perle wird auf rund 7.500 Jahre datiert. Das gab jetzt das französische Forschungsinstitut CNRS bekannt. Der Fundort liegt Nahe einer Küstensiedlung im Emirat Umm al-Quwain.

Die kostbare Perle hat einen Durchmesser von circa vier Millimetern und war offensichtlich eine Grabzugabe. "Oft wurden sie auf das Gesicht der Toten gelegt, insbesondere oberhalb der Oberlippe.", so das Forschungsinstitut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Entdeckung, Grabstätte, Perle
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?