08.06.12 12:08 Uhr
 110
 

London: Erstmals WLAN in U-Bahn-Stationen

Im Vorfeld der olympischen Sommerspiele in London hat das Unternehmen "Virgin Media" die ersten U-Bahn-Stationen der Stadt mit kostenlosem WLAN ausgestattet.

Bis Beginn der Spiele am 27. Juli sollen 80 Stationen ausgerüstet werden - bis Ende des Jahres insgesamt 120. Der Zugang soll kostenlos sein und es werden lediglich pornografische Inhalte geblockt.

Um den Service nutzen zu können, reicht die Registrierung per Mail. Ab Herbst soll der Zugang dann zeitlich begrenzt und auch nicht mehr kostenlos zur Verfügung gestellt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: London, Kosten, U-Bahn, Service, WLAN
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gerichtsurteil - Kein Datenausgleich zwischen Facebook und WhatsApp
Lara Croft ist zurück: "Tomb Raider" kann nun im Browser gespielt werden
Achtung beim Druckerkauf: so zocken Hersteller ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2012 16:57 Uhr von Praggy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
registrieren per mail: also anonym. dann laden die ersten musik runter weil die ports nicht geblockt werden und die anfangs so gute idee kommt als bumerang zum wlan anbieter - unternehmen zurück, ich denke dort gibt es auch geldgeile abmahnanwälte, die dann das wlan anbieter - unternehmen verklagen....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2017 bisher schon >1000 Migranten/Flüchtlinge auf dem Mittelmeer ertrunken
USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?