08.06.12 12:04 Uhr
 491
 

Warnung vor Allergiker-Notfallspritze "Anapen"

Ende Mai hatte "Lincoln Medical Limited", der Hersteller der Allergiker-Notfallspritze "Anapen", einen Rote-Hand-Brief mit einem Rückruf des Adrenalin-Autoinjektors "Anapen" verbreitet.

Mittlerweile warnt das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte vor "Anapen" und fordert Patienten auf, das Medikament schnellstmöglich gegen ein Anderes auszutauschen.

Bei einem anaphylaktischen Notfall bestehe das Risiko, dass die Adrenalinlösung nicht oder nicht in hinreichender Menge abgegeben wird und somit der Schockzustand nicht erfolgreich behandelt werden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Annaberry
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Warnung, Spritze, Notfall, Allergiker
Quelle: www.lebensplus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2012 14:28 Uhr von ThoraEightySix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut zu wissen Zum Glück habe ich das Ding bisher nie gebraucht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?