08.06.12 12:04 Uhr
 491
 

Warnung vor Allergiker-Notfallspritze "Anapen"

Ende Mai hatte "Lincoln Medical Limited", der Hersteller der Allergiker-Notfallspritze "Anapen", einen Rote-Hand-Brief mit einem Rückruf des Adrenalin-Autoinjektors "Anapen" verbreitet.

Mittlerweile warnt das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte vor "Anapen" und fordert Patienten auf, das Medikament schnellstmöglich gegen ein Anderes auszutauschen.

Bei einem anaphylaktischen Notfall bestehe das Risiko, dass die Adrenalinlösung nicht oder nicht in hinreichender Menge abgegeben wird und somit der Schockzustand nicht erfolgreich behandelt werden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Annaberry
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Warnung, Spritze, Notfall, Allergiker
Quelle: www.lebensplus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefälschte Lebensmittel: Europol-Fahnder entlarven Schummelnüsse und Fuselwein
Österreicher konsumieren weltweit am meisten Morphin
Top-Psychiater von Yale: Donald Trump hat eine "gefährliche Geisteskrankheit"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2012 14:28 Uhr von ThoraEightySix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut zu wissen Zum Glück habe ich das Ding bisher nie gebraucht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?