08.06.12 10:31 Uhr
 960
 

Lübeck: Forscher finden in der Altstadt größten Holzkeller Nordeuropas

Archäologen haben im Lübecker Gründungsviertel eine überraschende Entdeckung gemacht. Sie stießen bei Ausgrabungen auf Überreste eines alten historischen Holzkellers. Der Keller misst rund neun Meter Länge und fünf Metern Breite bei einer Höhe von zwei Metern.

"Wir haben den mit Abstand größten Holzkeller entdeckt, der je in Nordeuropa ausgegraben wurde. Der Keller ist zudem in einem brillanten Erhaltungszustand.", sagte Professor Manfred Gläser, Leiter des Bereichs Archäologie.

Eine dendrochronologischen Analyse soll das genaue Alter des Fundes ermitteln. Es wird jedoch angenommen, dass der Holzkeller aus dem 12. Jahrhundert stammt. Die Wissenschaftler forschen auf einem 9.000 Quadratmeter großem Gelände nach Hinweisen auf die Stadtgründung Lübecks 1143.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Fund, Lübeck, Keller, Altstadt
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Invasion der Roten Amerikanischen Sumpfkrebse in Berlin
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar
Umfrage: Kinder finden es gut, wenn beide Elternteile arbeiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?