08.06.12 10:14 Uhr
 1.103
 

Griechenland: Oberster Steuerfahnder rechnet hart mit seinen Landsleuten ab

In der Diskussion um die Kritik von IWF-Chefin Christine Lagarde an der Steuermoral der Griechen, meldet sich nun der Chef der griechischen Steuerfahndungsbehörde öffentlich zu Wort.

Lagarde sagte Ende Mai in einem Interview, Griechenland könne seine wirtschaftlichen Probleme selbst lösen, indem die Bürger ihre Steuern zahlten.

Der oberste Steuerfahnder, Nikos Lekkas, unterstützte ihre Aussagen nun in einem Interview mit der "Welt". In seinem Land belaufe sich die Steuerflucht auf zwölf bis 15 Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung, was einer Summe von jährlich 40 bis 45 Milliarden entspricht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, IWF, Abrechnung, Steuerfahnder, Härte
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell