08.06.12 08:22 Uhr
 534
 

Entwicklungsminister Dirk Niebel hat Problem mit seinem Teppich

Der deutsche Entwicklungsminister Dirk Niebel hat bei seinem letzten Afghanistan-Besuch einen Teppich für private Zwecke käuflich erworben. Dann hat Niebel das circa 1.000 Euro teure Exemplar mit einem Flugzeug des BND nach Deutschland bringen lassen.

Hinzu kommt, dass Niebel den Teppich bei der Einfuhr nach Deutschland auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld nicht verzollt haben soll. Laut Niebel soll eine entsprechende Verzollung nun nachträglich vorgenommen werden.

Seitens der SPD wird nun eine umfangreiche Aufklärung eingefordert. Vor allem fordere die SPD Aussagen seitens des Ministers, wie der entstandene Schaden beglichen werden soll.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, SPD, Problem, Aufklärung, Teppich, Entwicklungsminister
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.06.2012 09:00 Uhr von Mailzerstoerer
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Herr Niebel treten Sie sofort zurück!!! So müsste es jetzt von Seiten der SPD,Grüne und Linke lauten, denn wenn sich die Genossen etwas zuschulden kommen lassen ist die FDP die erste Partei die Rücktrittsforderungen stellt.
Ob Herr Niebel für das Nichtanmelden von zu verzollenden Waren auch eine Strafgebühr zahlen muss, weiß doch keiner genau, genauso ob die Transportkosten in Rechnung gestellt werden.
Niebel soll abtreten sofort und keine Neubesetzung mehr da dieses Amt völlig unsinnig ist- es war nur ein Freundschaftsjob vom Westerwelle
Kommentar ansehen
08.06.2012 10:02 Uhr von Aviator2005
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
..Sie haben wieder zugeschlagen diese Clownstruppe zu Berlin... Mit Ihrer Trulla aus der Uckermark

Denken die wirklich, dass das Volk soetwas nicht irgendwann rausbekommt???

Diese Überheblichkeit kotzt einen an.

Einzige Strafe:

Teeren und federn, auf einen Esel setzen, quer durch Berlin treiben und letztendlich im nächsten Fluss ertränken.

Teer und Federn könnte ich besorgen.... :-).
Kommentar ansehen
08.06.2012 10:55 Uhr von ArrowTiger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schlammschlacht? So wenig ich Niebel und die FDP abkann, und so sehr die Geschichte in das Bild eines verlogenen NeoCons passt: das ist nun wirklich eher eine Lappalie. Die werden den Teppich nicht mit einer extra Maschine nach DE geflogen haben, und die Nichtverzollung könnte auch damit zusammenhängen, daß der Teppich eben mit einer BND-Maschine ankam. (Sicher weiß man es natürlich nicht - die "Mitnehmerqualitäten" von Niebel sind ja bekannt.)

Da hat Niebel wesentlich heftigeren Dreck am Stecken, den die SPD aufgreifen könnte. Nur würde sie sich damit wohl ins Glashaus begeben...
Kommentar ansehen
08.06.2012 11:49 Uhr von insulaner
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Dirk Niebel: Durch solche dummen Aktionen wie die des Entwicklungsministers NIEBEL tragen leider doch wieder mal dazu bei, das Vertrauen in die Politiker weiterhin und zunehmend zu verlieren. Leider haben viele dieser Sorte kein Gewissen und kein Rechtsbewusstsein. Abtreten, das ist die einzige Konsequenz, Herr Minister, nicht nur des Vergehens wegen, sondern, weil der Posten nur den Steuerzahler belastet!
Kommentar ansehen
08.06.2012 11:50 Uhr von SpEeDy235
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Sofort: zurücktreten bitte. Sicher kommen noch mehr solche Ungereimtheiten ans Tageslicht. Wäre das hier nicht aufgetauht, hätte er wohl nie etwas dafür zahlen müssen.
Korrupter Politiker eben, also Frau Merkel --> ENLASSEN Sie sofort Herrn Niebel!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?