07.06.12 19:59 Uhr
 205
 

Ansturm auf neue TVs: Boom trifft wie versprochen pünktlich zur EM ein (Update)

Experten prognostizierten bereits einen Anstieg von TV-Einkäufen zum Start der Fußball-Europameisterschaft (ShortNews berichtete).

Dieser Umstand ist nun wie erwartet eingetroffen. Bei einem großen Elektronikladen in Düsseldorf kam es beispielsweise am Montag in der TV-Abteilung zu einem großen Andrang, obwohl es in den restlichen Abteilungen eher schlecht aussah.

"Vor dem ersten Spiel am Wochenende kommen noch eilige Käufer", sagte einer der Verkäufer. Hans-Joachim Kamp, Vizepräsident des Zentralverbands Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI), glaubt ebenfalls, dass die EM für einen riesigen Absatz-Boom sorgen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: EM, Kauf, Boom, Gerät, Ansturm
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar
Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.06.2012 12:59 Uhr von NolanDaneworth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer braucht heutzutage noch einen Fernseher. Bei dem Dreck, der gesendet wird, kann ichs nicht verstehen. Ich hätte noch nen alten da, falls jemand einen braucht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freitag wird staureichster Tag des Jahres
MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?