07.06.12 19:23 Uhr
 6.534
 

Norwegen: Gefängnis wird extra für Anders Breivik umgebaut

In ungefähr zwei bis drei Monaten fällt das Urteil über die Höhe der Haftstrafe von Anders Behring Breivik.

Die Politiker von Norwegen fordern, dass der Massenmörder lebenlang hinter Gittern sitzt. Unabhängig davon, ob er als geisteskrank eingestuft wird oder nicht. Zu diesem Zweck soll ein ganzer Gefängnistrakt im Hochsicherheitsgefängnis Ila bei Oslo umgebaut werden.

Da keine Psychiatrie in Norwegen sicher genug für Breivik ist, soll der Trakt zu einem psychatrischen Krankenhaus umgebaut werden. Dazu fehlt noch die Absegnung vom Parlament.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Gefängnis, Norwegen, Umbau, Anders Behring Breivik
Quelle: www.rp-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2012 20:22 Uhr von shane12627
 
+29 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.06.2012 20:57 Uhr von Wompatz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sag es immer wieder ab in den Steinbruch, bis der Kopf frei von allem ist...und damit meine ich nicht 8 Stunden täglich mit Frühstück und Mittag....
Kommentar ansehen
07.06.2012 21:08 Uhr von Fischgesicht
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
+ playstation 3: und samsung smart tv. würd mich nicht wundern....
Kommentar ansehen
07.06.2012 21:19 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Der bekommt kein Internet genauso wenig wie Kim Schmitz und andere. Bei Kim Schmitz wurde die Internetsperre bestätigt.
Das Problem daran ist, dass sich die Insassen ansonsten mit anderen Leuten austauschen könnten, Vereinigungen bilden können, neue Straftaten begehen oder sogar Attentate planen.
Internet bekommen kleine Gauner, Steuerbetrüger - eben Leute die bald wieder rauskommen und bei denen keine Verschwörung zu erwarten ist.
Kommentar ansehen
07.06.2012 21:22 Uhr von rolf.w
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Umbauen? Also das mit dem Umbauen verstehe ich auch nicht so ganz. Was unterscheidet denn eine geschlossene Psychiatrie von einem Gefängnis? Ausbruchssicher sollten beide sein und auch die Überwachung sollte in beiden gegeben sein. Auch sollten beide keine allzu großen Selbstmordmöglichkeiten bieten. Ansonsten unterscheidet beide doch nur das Wachpersonal, oder?
Oder wollen die da eigens noch eine Gummizelle und einen speziellen Behandlungsraum einbauen?
Kommentar ansehen
07.06.2012 21:40 Uhr von Miem
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
So schlecht: ist das doch gar nicht. Es ist schon klar, dass die einen ganzen Trakt umbauen müssen, wenn sie eine Hochsicherheits-Psychiartrie haben wollen. Aber wer sagt denn, dass Breivik da alleine bleibt? Ich denke eher, dass jetzt einfach wem aufgegangen, dass sowas überfällig ist und jetzt andere Psychopathen da auch sicher untergebracht werden können.

Und Psychiartrie brauchen die da schon. Erstens weiß niemand, ob der Typ vielleicht doch freikommt oder ausbricht. Und zweitens können sie durch ihn erfahren, wie Menschen auf solche Taten kommen und den nächsten Massenmord vielleicht vorher schon stoppen.
Kommentar ansehen
07.06.2012 22:14 Uhr von c0rE_eak_it
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaube dafür hat Norwegen genug geld: Zumal Brevik selber gesagt hat, dass er selber hingerichtet werden möchte oder freigesprochen werden soll. Gefängnis wäre für ihn unmenschlich. Bitteschön, dann machen wir das so. Lebenslang Gefängnis. Und unmenschlich ... ohhh ... Soll im Knast bleiben bis er innerlich völlig durchdreht.
Kommentar ansehen
07.06.2012 23:29 Uhr von 1234321
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
So ein Blödsinn! Man sollte diese rachsüchtigen Idioten darin einsperren,
und Breivig nach dem derzeitig gültigen Gesetz verurteilen.
Kommentar ansehen
07.06.2012 23:35 Uhr von Floppy77
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@killerjockl86: Wenn der Tot ist, was soll das für eine Strafe sein? Noch 40 Jahre in Einzelhaft dahinvegetieren, dass ist eine Strafe.

Ein Land das Todestrafen vollstreckt, unterscheidet sich nicht viel vom Iran oder China.
Kommentar ansehen
08.06.2012 01:18 Uhr von Aggronaut
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ihr seid: doch alle brainwashed hier die todesstrafe fordern und in nem anderen thread über die beschränkten amis herziehen.

"Zudem heiße ich die Todesstrafe nicht gut, halte sie aber in diesem Fall für angebracht"

*Kopf Tisch* wie gut das diu nichts zu entscheiden hast
Kommentar ansehen
08.06.2012 01:18 Uhr von Acun87
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
pff todesstrafe einführen und vor versammelter nation enthaupten schlage ich bei solchen fällen vor!
Kommentar ansehen
08.06.2012 08:25 Uhr von Undecan0l
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
London: Warum können die nicht mal mit der Queen sprechen?
Ich glaube im Tower von London hat es noch ein gemütlich eingerichtetes Loch in dem schon ne ganze Menge Abschaum drin "vergessen gegangen" ist...
Kommentar ansehen
08.06.2012 09:26 Uhr von IceWolf316
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Solche: einen Mann... nein ... solch ein MONSTER würde ich einfach in ein Loch werfen... dicke Stahlfalltüre drauf mit ne klappe fürs essen und 10 Meter Dicken Betonwenden. Irgendwo in nem einsamen Wald... tief in ner Höhle... sowas wie der dürfte die Sonne nie wieder sehen!

Alternativ: Standrechtlich erschießen.
Kommentar ansehen
08.06.2012 19:32 Uhr von EumelPinky
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich dachte immer, die Deutschen Oberen sind nur bekloppt, aber anscheinend auch die Norweger Oberen ... Hängt das Schwein auf, fertig ! 33 hätte da man auch nicht lang gefackelt ... Warum heute ?
Kommentar ansehen
09.06.2012 00:35 Uhr von Luelli
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Warum nicht einschläfern? Ich verstehe das Getöse um das Für und Wider um die Todesstrafe nicht.
Warum muss man so was leben lassen?
Das ist doch völlig unwirtschaftlich.
Mit anderen Worten - für solche Penner hat man offenbar genug Geld über und woanders haben Sozialschwache nicht mal was vernünftiges zu essen.
Kommentar ansehen
09.06.2012 13:04 Uhr von Liberal72
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Warum: keine Mehrfachbelegung in einem normalen Knast. Dort gibt er für einige sicher eine gute Ehefrau ab.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?