07.06.12 18:44 Uhr
 320
 

Köln: 87-Jähriger erschießt seine Nachbarin - straffrei wegen Alzheimer?

Vor dem Landgericht in Köln muss sich seit gestern ein 87 Jahre alter Mann verantworten. Dieser hatte im Dezember letzten Jahres seine Nachbarin erschossen.

Der Grund: Er fühlte sich von ihr gestört, da sie Möbel in ihrer Wohnung verrückte. Doch geht es nach dem Willen des Verteidigers des Rentners, könnte der Prozess schneller vorbei sein als gedacht.

Denn dieser macht bei seinem Mandanten Alzheimer geltend und schickte diesen nun zu einem entsprechendem Test. Und wenn Experten dies bestätigen, könnte der Prozess gegen den Mann sogar gänzlich eingestellt werden.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Prozess, Schuss, Nachbar, Alzheimer
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2012 21:35 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ganze straffrei weil doof kotzt mich an: Die strafe sollte immer die selbe sein nur sollte es möglich sein, einen teil der strafe in eine entsprechende therapie umzuwandeln, die aber trotzalledem hinter gittern stattzufinden hat.

jemand, der seine nachbarin erschießt, weil sie zu laut möbel rückt, erschießt auch kleine kinder, denen aufm spielplatz die schaufel geklaut wurden.

der schutz der gesellschaft ist wichtig!
Kommentar ansehen
08.06.2012 01:27 Uhr von kitumijasi
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
warum steht da nicht ein 87jähriger christ erschießt seine nachbarin? bei einem moslem würde es zumindest so stehen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?