07.06.12 18:40 Uhr
 207
 

"Museum der bedrohten Klänge" nun im Internet zu besichtigen

Interessierte Technikfreaks können nun im Internet ein neues virtuelles Museum besichtigen. Das "Museum der bedrohten Klänge" präsentiert alte Sounds aus der Technikwelt der Vergangenheit.

Per Mausklick kann man unter anderem die Windows-95-Startmelodie, Videokassettenrekordertöne oder den Sound des berühmten Tamagotchi hören.

"Stellen Sie sich eine Welt vor, in der wir nie mehr das symphonische Starten eines Windows-95-Rechners hören", sagte der Sammler der Töne Brendan Chilcutt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Museum, Bedrohung, Klang, Besichtigung
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sehr wenige Flüchtlinge haben gefälschte Dokumente
Video im Netz: Frau auf Fahrrad rächt sich für sexuelle Belästigung
Deutschland ist fast das einzige Land, in dem man kostenlos studieren kann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?