07.06.12 17:05 Uhr
 382
 

Griechenland: Eskalation bei TV-Debatte

Bei einer politischen Debatte auf dem griechischen Sender Antenna kam es heute morgen zu einer unschönen Auseinandersetzung.

Der Vertreter einer extrem rechten Partei, Ilias Kasidiaris, ein früherer Soldat der griechischen Armee, schüttete seiner politischen Gegenspielerin vor laufenden Kameras ein Glas Wasser ins Gesicht.

Noch bevor der Moderator der Sendung eingreifen konnte, schlug Kasidiaris außerdem einer weiteren Politikerin mehrfach ins Gesicht. Auslöser der unschönen Aktionen waren politische Meinungsverschiedenheiten und persönliche Beleidigungen seitens der Frauen.


WebReporter: Ranji
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Griechenland, Schlag, Debatte, Eskalation
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2012 17:05 Uhr von Ranji
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Und das war einmal die "Mutter der Demokratie"...
Absolut untollerierbares Verhalten!
Quelle lesen (auch wenn ich sie selber ziemlich bescheuert find), da gibts aber auch ein Video.
Kommentar ansehen
07.06.2012 17:43 Uhr von General_Strike
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Titel könnte reisserischer sein: Griechenland: Neonazi-Politiker verprügelt Kommunistin live im Fernsehen

PS
Ich wünsche der Frau viel Erfolg bei den Wahlen. Falls sie gewinnt, seid ihr Griechenland bald los. Die Nazis sind aber auch nicht viel besser.
Kommentar ansehen
07.06.2012 18:54 Uhr von ArrowTiger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wundert´s einen? Neonazis halt! Dumm wie Brot...

Wie diese Dumpfbacken, die kürzlich den alten, in Griechenland lebenden Holländer krankenhausreif geprügelt haben, weil sie meinten es wäre ein Deutscher. Da half es dem Opfer auch nicht, sie auf seine niederländische Herkunft hinzuweisen.
Kommentar ansehen
08.06.2012 02:45 Uhr von Pup
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Auslöser der unschönen Aktionen waren politische Meinungsverschiedenheiten und <persönliche Beleidigungen> seitens der Frauen.

Große Fresse = ein paar in die Fresse. Sollte öfter so sein, unabhängig von der politischen Meinung. Da sieht man wenigstens we(h)r Herzblut hat.
Kommentar ansehen
08.06.2012 10:27 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Pup: -- "Da sieht man wenigstens we(h)r Herzblut hat."

Daran sieht man höchstens wer ein unbeherrschter Idiot mit Minderwertigkeitskomplexen ist. Wer aufgrund verbaler Meinungsverschiedenheiten zu körperlicher Gewalt greift, sollte dringend einen Therapeuten aufsuchen oder sich einschläfern lassen...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?