07.06.12 16:13 Uhr
 748
 

Israel: Trotz jüdischem Boykott - Wagnerkonzert findet doch statt

Das in Israel geplante Wagner-Konzert, dass zuvor von Holocaust-Überlebenden boykottiert wurde, findet nun doch statt. Allerdings nun an einem anderen Ort.

Am 16. Juni sollen Wagners Werke im Hilton-Hotel in Tel Aviv stattfinden. Es sei geeignet für 1.000 Menschen und böte eine angenehme Akustik, so der Organisator.

Nicht wenige Israelis leisten selbst fast 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges erbitterten Widerstand, wenn Aufführungen Wagners, der Antisemit gewesen sein soll, aufgeführt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giagl
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Israel, Konzert, Boykott, Richard Wagner
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2012 16:13 Uhr von Giagl
 
+3 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.06.2012 16:20 Uhr von Sir.Locke
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@Giagl: man sollte sich eher fragen wer da gegen die aufführung ist: "echte" überlebende, oder nachfahren...
Kommentar ansehen
07.06.2012 16:20 Uhr von CoffeMaker
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Der Erfinder des Rades war auch Antisemit, willst du deswegen auf das Rad verzichten?
Für mich zählt die Leistung und nicht die politische Ideologie des Schöpfers, zumal man über Tote alles erzählen und er sich nicht rechtfertigen kann.
Kommentar ansehen
07.06.2012 16:23 Uhr von NoPq
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
looooool: Sooo ein schlechter Trollversuch :D Und so viele werden sich jetzt wieder um Kopf und Kragen schreiben ^^

Meinungs-, Kunst- und Medienfreiheit - auch in Israel. Mehr ist dazu nicht zu sagen ^^ Und mit Israel meine ich Israel - nicht das Judentum
Kommentar ansehen
07.06.2012 18:37 Uhr von Wolfram_Pertiller
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
man Leute er ist ein Troll, wahrscheinlich irgendein Psychologiestudentenfuzzi, reagiert einfach nicht auf diese billige Provokation
Kommentar ansehen
07.06.2012 20:25 Uhr von Randall_Flagg
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
NoPq: "Und mit Israel meine ich Israel - nicht das Judentum "

Lass das mal nicht LoneZealot hören, für den sind das nur schlechte Ausreden von Antisemiten. Bestimmt kommt er gleich wieder mit sowas wie "Antisemitismus unter dem Deckmantel der Kunst" usw.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?