07.06.12 07:22 Uhr
 450
 

Berliner Kioskbesitzer erkannte durch Boulevardzeitung den Porno-Killer

Der kürzlich in Berlin verhaftete Porno-Star Luka Rocco Magnotta (29) erstach erst seinen Liebhaber, schlachtete ihn anschließend, aß möglicherweise Teile von ihm, setzte sich nach Deutschland ab und wurde schließlich in einem Berliner Spätkauf verhaftet (ShortNews berichtete).

"Als er die Sonnenbrille auf die Stirn schob, habe ich ihn an seinen Wangenknochen erkannt", sagte der Besitzer des Spätverkaufs Kadir Anlayisli. Nun kam heraus, dass Anlayisli täglich die Webseite der "BILD" liest und dadurch den Porno-Killer erkannte.

"Ein Mann, der seinen Liebhaber zerstückelt, die Leichenteile an verschiedene Parteien schickt - das habe ich jeden Tag weiter gelesen", so der Kioskbesitzer stolz. Magnotta selbst wartet derzeit in Haft auf seine Auslieferung nach Kanada.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giagl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bild, Porno, Killer, Kiosk
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen