07.06.12 06:37 Uhr
 169
 

Syrien: Erneute Gräueltat fordert mindestens 80 Tote

In der syrischen Provinz Hama ist es wohl erneut zu einem Massaker gekommen. Insgesamt sollen in zwei Dörfern mindestens 80 Menschen getötet worden sein. Unter den Opfern seien laut Angaben von Oppositionellen auch Kinder gewesen sein.

Rami Abdel Rahman, Sprecher von Syrian Observatory for Human Righst in der britischen Hauptstadt London, sagte: "Ich kann bestätigen, dass Dutzende von Menschen tot sind, darunter Frauen und Kinder."

Oppositionelle haben bereits Filmmaterial veröffentlicht, auf dem verbrannte Kinderkörper zu sehen sind. Die Aktivisten berichteten, dass die Opfer erstochen worden sind. In einem Dorf hätten sogar nur vier Bewohner das Massaker überlebt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Syrien, Opposition, Massaker, Hama
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2012 06:37 Uhr von Borgir
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Tja, man kann glauben was man will im Bezug darauf, wer diese Massaker verübt hat. Tote Körper sind keine Beweise dafür, dass das Regime von Assad dahinter steckt. Man hat den Eindruck, dass durch das "Aufdecken" dieser Taten der Westen dazu bewegt werden soll, einzugreifen. Deshalb wäre ich mit der Tätersuche vorsichtig.
Kommentar ansehen
07.06.2012 08:21 Uhr von iarutruk
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Ich kann nur hoffen, dass sich er Westen nicht provozieren lässt, um in Syrien militärisch einzugreifen. Was dabei rauskommen kann sieht man ja in Tuneien un Ägypten.
Kommentar ansehen
07.06.2012 08:44 Uhr von usambara
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@Borgir: da in Syrien ein ethnisch-religiöser Bürgerkrieg zwischen herrschenden Alawiten/Schiiten & Sunniten statt findet und die beiden Massaker nur in sunnitischen Dörfern statt
fanden, kann man die Täter natürlich ausmachen.
Zudem kommt ein führender Rebellenführer aus diesem kleinen Dorf mit gerade mal ~200 Einwohnern.
+18 http://www.youtube.com/...
Zu einen Militär-Einsatz: Man kann natürlich weiter zuschauen, aber diese Massaker sind erst ein Anfang.
Die Alawiten betreiben in Nordsyrien eine Politik der verbrannten Erden, vernichten Ernten, zerstören Dörfer,
vertreiben Menschen. Das sind ethnische Säuberungen
entlang ihres Siedlungsgebietes an der Küste.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
07.06.2012 08:57 Uhr von usambara
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@Butzelmann: nun du glaubst den Weltverschwörer-Blogs- ich den 300 UN-Beobachter vor Ort, die sich das letzte Massaker klar bei Assads Schergen verorten.
Kommentar ansehen
07.06.2012 08:58 Uhr von CoffeMaker
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
"und die beiden Massaker nur in sunnitischen Dörfern statt
fanden, kann man die Täter natürlich ausmachen."

Wenn eine Nutte umgebracht wird ist es nicht der Beweis das der Freier das war. Heutzutage werden viele Falsche Flagge Aktionen veranstaltet um ans Ziel zu kommen.
Man schreit nach Westtruppen und keiner kommt, was macht man da? Richtig , ein paar Massaker, schreit wieder nach Truppen und das Spiel fängt von vorne an bis man am Ziel ist

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
07.06.2012 09:11 Uhr von usambara
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker: Ich habe schon vor einem Jahr (als die Nato in Libyen intervenierte) gesagt, das es in Syrien nichts dergleichen geben wird, auch nach weiteren 50.000 Toten.
Bei den Rebellen und bei Demonstrationen sind diese Rufe längst verstummt.
und sehr pietätvoll: massakrierte Frauen und Kinder mit Nutten zu vergleichen- wahrscheinlich sind sie selber schuld.
Ihr verteidigt ein Regime, welches sich Hisbollah-Kämpfer, die irakische Mahdi-Milz und die iranische Quds-Brigaden ins Land geholt hat, um zu überleben.
Kommentar ansehen
07.06.2012 09:36 Uhr von architeutes
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@Butzelmann :Logik ??? Das läuft bei dir so ab : Alles was unbequem ist wird zu
einer False Flag erklärt ,und schon stimmt die Richtung
wieder.
Dieses Muster hast du zu jeder News.
Aber was du glaubst oder nicht ist sowieso unwichtig.
Was ich glaube auch .
Kommentar ansehen
07.06.2012 10:10 Uhr von usambara
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@Butzelmann: och, die Leugnung des Holocaust fällt z.B. nicht unter Meinungsfreiheit, weil er 7 Mio. mal belegt ist, trotzdem
wird es versucht.
In dem neuen Massaker in Syria wurden 40 Leichen abtransportiert und im Feld verbrannt, die restlichen Leichen im Dorf waren dann wohl doch zu viel Arbeit...
Aber wahrscheinlich gehört das auch zum "False Flag-Plan"...
Kommentar ansehen
07.06.2012 10:16 Uhr von architeutes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...oder ist es "hip"die gleiche Meinung wie die Masse zu
haben ?"
Keine Ahnung ich vertrete meine "eigene"und wenn sie
eben von der "Masse"(hört sich bei dir abwertend an)
vertreten wird dann weil die Menschen davon überzeugt
sind.
Und generell machst du eben gerne eine spektakuläre
Geschichte darauss.
Kommentar ansehen
07.06.2012 10:32 Uhr von usambara
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@benjaminx: du meinst wohl das Regierungsviertel, wo die Angehörigen
des Regimes kaserniert werden- damit sie nicht weg laufen können. Das kennen wir aus Bagdad (Green Zone) oder Kabul.
Die ganzen Vorstädte sind doch längst Kriegsgebiet.
http://www.youtube.com/...
Mit "islamistischen Terroristen" meinst du wohl die Hizbollah-Kämpfer die Assad schützen, denn die syrische Soldaten dürfen keine Bärte tragen.
http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
07.06.2012 11:49 Uhr von Reape®
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ich habe: das dumpfe gefühlt, dass da jmd versucht, dass in syrien eine no-fly-zone um jeden preis eingerichtet wird...
Kommentar ansehen
07.06.2012 13:58 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Waren dass die selben, die Hula veranstaltet haben???

Man kann doch mittlerweile nichts mehr glauben, was da angeblich passieren soll.
Kommentar ansehen
07.06.2012 18:11 Uhr von Borgir
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@usambara: kein UN-Beobachter hat von den Massakern als Taten von Assad gesprochen. Davon abgesehen sehen diese Beobachter was sie wollen, denn sie sind von westlichen Medien schon so getrimmt dass Assad der Bösewicht ist, dass sie gar nichts anderes glauben können.
Kommentar ansehen
08.06.2012 00:02 Uhr von pest13
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@usambara: Es fehlt noch Nayirah, die unter Tränen berichtet wie Syrische Soldaten in ein Krankenhaus kamen, Säuglinge aus den Brutkästen nahmen, die Brutkästen mitnahmen und die Kinder auf dem kalten Boden liegen ließen, auf dem sie starben.
Kommentar ansehen
09.06.2012 16:20 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rasisstenjaeger: Es gibt Videos ohne Ende von den Gräueltaten. Aber keines davon zeigt einen Regierungssoldaten, der sie verübt. Jedoch behauptet das jeder. Blinder Glaube und verrannt sein und blindes Vertrauen in die Berichte von "Aktivisten" und westlichen Medien bringt auch nichts. Man sollte das einfach differenzierter und objektiver beurteilen.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?