07.06.12 06:13 Uhr
 71
 

Eishockey: Russland trauert um zweifachen Olympiasieger

Die Eishockey-Welt trauert um den zweifachen Olympiasieger Wladimir Krutow.

Der 52-Jährige, der beiden Olympischen Spielen in Sarajevo (1984) und Calgary (1988) zweimal die Goldmedaille gewann, starb an inneren Blutungen in einer Moskauer Klinik.

Krutov spielte für die Vancouver Canucks (NHL), ZSC Lions (NLA), Östersunds IK und Brundlo IK sowie fünf Jahre bei ZSKA Moskau.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BastianF
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Russland, Eishockey, Trauer, Olympiasieger
Quelle: www.eishockey-24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2012 08:42 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War da vielleicht zuviel Wodka im Spiel? Kürzlich tarb auch ein Bekannter an inneren Blutung, da die Bauchaorta platzte. Der hatte auch Jahrelang Whiskey getrunken, bekam zuerst Hepatitis, Leber un Nierenversagen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?