06.06.12 17:36 Uhr
 107
 

Sony plant trotz schlechter Zahlen keine Preissenkung für PlayStation Vita

Sony hat auf der Spiele-Messe E3 geäußert, dass nicht geplant sei, die PlayStation Vita in der nächsten Zeit billiger zu verkaufen. Dies passiert nicht, obwohl sich die Konsole nicht als Verkaufsschlager entpuppt hat.

"Bedenkt man, wie viel Konsole man für das Geld bekommt, dann ist es ein guter Preis für das System. Wir werden durch mehr Spiele und mehr Dienste das Potential weiter ausbauen", so Sonys Worldwide Studios Chef Shuhei Yoshida.

Seit der Veröffentlichung der Konsole im Dezember 2011 wurden insgesamt 1,8 Millionen Stück verkauft. In Frankreich wird es auf die Konsole einen Preisnachlass von 50 Euro geben. Ob das in Deutschland auch einmal passieren wird, ist unbekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Preis, Sony, Konsole, PlayStation, PlayStation Vita, Vita
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2012 17:36 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man sich anschaut was moderne Smartphones schon können halte ich eine Handheld-Konsole für unnötig.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?