06.06.12 16:10 Uhr
 118
 

München: Ausstellung "Geschichten im Konflikt" - Haus der Kunst zeigt Nazi-Vergangenheit

Zu seiner Zeit war Adolf Hitler Stammkunde im Haus der Kunst in München. Nun will das Haus der Kunst mit der Ausstellung "Geschichten im Konflikt" mit seiner Vergangenheit abschließen und vor allem das Publikum aufklären.

Ab kommenden Sonntag werden Bilder aus den Jahren 1937 bis 1955 gezeigt. Unter anderem aus den "Großen Deutschen Kunstausstellungen" (GDK), welche von den Nazis zu Propagandazwecken genutzt wurden. Auf einem klebt noch der "Verkauft an Führer"-Aufkleber.

"Der Punkt ist, dem Haus das Fetischistische zu nehmen", sagt Direktor Okwui Enwezor. Bis 13. Januar 2013 kann man die Ausstellung besuchen.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: München, Ausstellung, Kunst, Nazi, Adolf Hitler, Konflikt
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pulitzer-Preisträger: Donald Trump hatte Reden von Adolf Hitler auf Nachttisch
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pulitzer-Preisträger: Donald Trump hatte Reden von Adolf Hitler auf Nachttisch
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?