06.06.12 12:34 Uhr
 158
 

"GZSZ": Viertes deutsches TV-Format knackt Eine-Millionen-Marke bei Facebook

Die RTL-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" darf sich nun zu den "Facebook-Millionären" zählen. Am 02. Juni überschritt die offizielle Facebook-Seite diese Schwelle.

Im April 2010 startete die Seite und konnte schon letztes Jahr die Anzahl ihrer Facebook-Fans verdoppeln. "GZSZ" ist damit das vierte deutsche TV-Format, welches die Millionengrenze überschreiten konnte. Leiter von RTL interactive, Michael Heise, erkenne darin den Erfolg und die Beliebtheit der Serie wider.

Besser ist nur "Galileo" (1,11 Millionen), "TV Total" (1,04 Millionen) und "Berlin - Tag und Nacht" mit 1,8 Millionen Fans. "Berlin - Tag und Nacht" vergrößert stetig seinen Vorsprung, da die Seite die größte Wachstumsrate unter den TV-Formaten besitzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Facebook, Marke, GZSZ, Format
Quelle: www.dwdl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sophia Wollersheim ließ sich in OP für Wespentaille Rippen entfernen
Enthüllungsbuch: Prinzessin Diana drohte Camilla angeblich, sie töten zu lassen
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2012 13:44 Uhr von Seb916
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Berlin - Tag und Nacht: traurig, dass eine derart stupide Sendung so beliebt ist :-(

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?