06.06.12 12:10 Uhr
 12.391
 

Ukraines Fußballnationaltrainer: "Unsere Spieler wurden in Deutschland vergiftet"

Das ukrainische Fußballteam hatte sein letztes Europameisterschaftstestspiel in Ingolstadt gegen die Türkei absolviert und mit 2:0 verloren.

Für den Nationaltrainer Oleg Blochin ist klar, wer Schuld hatte an der Niederlage: Eine Lebensmittelvergiftung, die sich die Ukrainer in Deutschland zugezogen haben mussten.

"Die Spieler, die betroffen sind, haben alle unterschiedliche Dinge gegessen. Wir wissen nur eines - unsere Spieler wurden in Deutschland vergiftet", so der 59-Jährige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Deutschland, Spieler, Ukraine, Fußball-EM, Vergiftung
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2012 12:19 Uhr von Olwaniggl
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Aber sicher doch...
Kommentar ansehen
06.06.2012 12:33 Uhr von Kingbee
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Einfach mal: das Foto vom Blochin ansehen, dann weiß man alles.
Kommentar ansehen
06.06.2012 12:44 Uhr von bingegenalles
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Detschland liegt gleich nen Fankreich Bolland und Äuschterreich


schreiben wie eine flashe leer
Kommentar ansehen
06.06.2012 12:47 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Bei McDonalds wäre ihnen das nicht passiert *g
Kommentar ansehen
06.06.2012 12:58 Uhr von TeKILLA100101
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ ImmerNurIch: als sie in INGOLSTADT gegen die türkei gespielt haben, haben alle in deutschland gespielt und sicher auch was gegessen...
Kommentar ansehen
06.06.2012 13:12 Uhr von Justus5
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Im EM-Finale werden wir gegen die Ukraine verlieren. Und Jugi Löw kann dann retourkutschen: Unsre Spieler wurden in der Ukraine vergiftet....

;)
Kommentar ansehen
06.06.2012 13:46 Uhr von Hubeydubey
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn dann würden wir doch Konkurrenten vergiften und keine Opfer :-)
Kommentar ansehen
06.06.2012 14:34 Uhr von 1234321
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Rot/Grün hat 50% der Lebensmittelkontrolleure: abgeschafft, um ihre Diätenerhöhung zu finanzieren.

Sie hätten das wissen müssen, und ihr Essen aus Ukraina mitbringen sollen.
Kommentar ansehen
06.06.2012 14:35 Uhr von Feuerfaenger
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Hatte mir bei meinem letzten Besuch in der Ukraine auch was weggeholt. Jetzt sind wir wenigstens quitt.
Kommentar ansehen
06.06.2012 15:02 Uhr von Biertrinker
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
wer ist Ukraine?
Kommentar ansehen
06.06.2012 15:32 Uhr von gugge01
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Wodka – Brot - Milch: Die haben bestimmt Wodka, Brot oder Milch hier im Supermarkt gekauft.
Der Chemie-Pampf hier Verkauft wird ist mit dem Russisch / Ukrainischen Varianten nicht vergleichbar.

Dort schmeckt der Wodka nicht nach Batteriesäure, das Brot nicht nach muffigen Mais und die Milch hat keinen salzig bitteren Nachgeschmack!
Kommentar ansehen
06.06.2012 17:17 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mit was? dioxin? :D:D
Kommentar ansehen
06.06.2012 18:31 Uhr von Floppy77
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Die fressen da strahlenverseuchtes Zeugs bei: dem die Geigerzähler ausrasten und wollen sich hier eine Lebensmittelvergiftung geholt haben? Da war die Strahlendosis wohl zu gering!
Kommentar ansehen
06.06.2012 18:33 Uhr von Borgir
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
genau: andernfalls hätte die ukraine 6:0 gewonnen und wäre eigentlich schon auf dem papier europameister....
Kommentar ansehen
06.06.2012 18:42 Uhr von Prachtmops
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
lol: ja die sind essen welches normen unterliegt einfach nicht gewohnt.
das war viel zu sauber zubereitet und nicht verdorben.
das hält so ein ukrainischer magen wohl nicht aus.

hätte wohl der restaurant besitzer erstmal aufn boden schmeissen müssen.

na spaß beiseite.

es kommt immernoch drauf an WO die gegessen haben.
ich nehme mal an, in ihrem hotel... also was soll diese
rassistische äußerung das DEUTSCHLAND sie vergiftet hat?
wenn ich in frankreich was esse und ich bekomm flitzekacke, dann sag ich doch auch net, die franzosen wollten mich vergiften.
dann nenne ich den namen des ladens und gut ist.
was hat das land mit einem einzelnen hotel oder restaurant zu tun?

aber immer sind die deutschen rassistisch oder?
Kommentar ansehen
06.06.2012 19:09 Uhr von noe_nich_der
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
absolut richtig: sonst wäre die Ukraine längst schon Weltmeister, wenn nicht sogar Europameister xD

Lange nicht so einen Unsinn gehört, aber besser schlechte PR als gar keine ;)
Kommentar ansehen
06.06.2012 19:20 Uhr von Caveman29
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
schlechter Verlierer !!! Wenn man etwas so vergeigt und die Schuld dann bei anderen sucht, ist das schon ein Armutszeugniss.

Pack Dich mal an der eigenen Nase OLEG !

Und schiebe es nicht auf unser gutes deutsches Essen.
Trainiere Deine Leute richtig dann vertragen sie auch gute Kost
und nicht nur Euer Atomverseuchtes Gemüse.
Kommentar ansehen
06.06.2012 20:02 Uhr von LuckyBull
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@Autorin, der 1.Satz: ging formal fussballtechnisch gesehen völlig daneben:

"Das ukrainische Fußballteam hatte sein letztes Europameisterschaftstestspiel in Ingolstadt gegen die Türkei absolviert und mit 2:0 verloren."

Bei einer Niederlage, und das war es wohl für die Ukraine, hätte der Satz richtigerweise so lauten müssen:

"Das ukrainische Fußballteam hatte sein letztes Europameisterschaftstestspiel in Ingolstadt gegen die Türkei absolviert und mit 0:2 verloren."

Für die nächsten Berichterstattungen wünsche ich dir viel Glück, Tante M. :-)



[ nachträglich editiert von LuckyBull ]
Kommentar ansehen
06.06.2012 20:26 Uhr von DarkBluesky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: weiß ja nicht was die in den Getränken haben, kann aber sein das das Wasser zu Sauber war, das löst dann auch Beschwerden aus. Schließlich dürfen die hier keinen Wodka vor dem Spiel trinken, so kam es das sie nüchtern spielen mussten.HEHEHEHE :-)
Kommentar ansehen
06.06.2012 22:50 Uhr von klaus2010
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau Und wenn sie nicht vergiftet worden wären, hätten sie die EM gewonnen.....Oder wie fangen die Märchen immer an?
Kommentar ansehen
06.06.2012 23:42 Uhr von KlausM81
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hahahahaha....dann sollen sich doch bei russischem borsch bleiben. Will mich nicht weit aus dem Fenster lehnen, aber die Ukraine wird 4.ter in Ihrer Gruppe und kommt nicht über die Vorrunde.
Kommentar ansehen
07.06.2012 08:21 Uhr von Merkel-sein-Bruder
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wasser nennt man das, Oleg! Wasser.

Das waren ganz normale Entzugserscheinungen, die Ihr hattet, nachdem man Euch zum Essen Mineralwasser statt des üblichen selbst gebrannten Wodkas auf Spiritus-Basis serviert hat.
Kommentar ansehen
07.06.2012 12:09 Uhr von Acun87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
da erübrigt sich nur eine frage... wer hat die portugiesische nationalelf vergiftet ? die türkei hat vor einer woche portugal mit 3:1 förmlich vom platz gefegt.

das ist lächerlich!
Kommentar ansehen
07.06.2012 23:35 Uhr von Aggronaut
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
machen wir doch: immer mit unseren feinden ..also mit dem rest der welt ^^

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?