06.06.12 12:06 Uhr
 1.551
 

Kassel: Jonathan Meese über Studenten als "Hämorrhoiden im Arsch des Staates"

Jonathan Meese ist einer der wichtigsten zeitgenössischen Künstler und sorgte beim "Spiegel"-Gespräch an der Uni Kassel für Aufruhr.

An der Universität schimpfte er über die deutschen Studenten, die er als "Hämorrhoiden im Arsch des Staates" bezeichnete.

Meese stellt seine Kunst nicht auf der diesjährigen documenta, die auch in Kassel stattfindet, aus - dennoch bezeichnete er die Ausstellungsmacher als "Penner" und als Leute, die Kunst hassten. Einen Zuhörer erbosten Meeses Sprüche so sehr, dass er mit Gläsern warf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Künstler, Gespräch, Kassel, Arsch, Hämorrhoiden
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"
Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2012 12:15 Uhr von Alice_undergrounD
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
lol: :D der typ macht nur scheisse und trotzdem hören sichs 200 leute an :D glückwunsch an ihn, und die ganzen deppen die das auch noch für ernst nehmen gehören mal ordentlich ausghaut...

wo sind nur wirkliche künstler geblieben, wie da vinci, dürer, etc...
für mich kommt kunst immer noch von "können" und nicht von "hauptsache irgendwas machen"
Kommentar ansehen
06.06.2012 13:00 Uhr von Surrender
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ach ja: Die Knöpfe von Berufsempörten sitzen doch seit tausenden von Jahren an derselben Stelle. Wenn dem die Studenten nicht passen, wer hat denn dann das Problem?
Kommentar ansehen
06.06.2012 13:38 Uhr von lilepe76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
glück gehabt! merke: bei jonathan meese sollte man niemals in den ersten reihen sitzen :-) ich erinnere mich da an hamburg, wo alle ganz schnell nach hinten geflüchtet sind :-)
ach, irgendwie machen seine werke und sein auftreten auch spass :-) gibt schlimmere künstler (die mit dem schaf zb...)
Kommentar ansehen
06.06.2012 14:01 Uhr von fexinat0r
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Kunst: Wer nicht durch seine Kunst provozieren kann muss eben eine andere Art finden.
Ist in unserer aufgeklärten Gesellschaft ja auch garnichtmehr so einfach.... obwohl, ein Strichmännchen zu malen und Mohamed darunter zu schreiben klingt nun auch nicht so schwer.
Kommentar ansehen
06.06.2012 16:14 Uhr von CrazyCatD
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hab selten so einen Dünpfiff gehört wie von diesem Typen, habe selber einige Vorbereitungen auf die diesjährige Dokumenta miterlebt und denke das dies eine sehr spannende und interessante Dokumenta wird mit einer vielzahl an Aspekten aus Kunst und Wissenschaft, bei Meese kommt nur der Eindruck rüber es schlecht zu reden weil er selber ideenlos ist und nicht eingeladen wurde, ansonsten hat er nur dumme Polemik verlauten lassen die genauso Inhaltslos ist wie er dies anderen Künstlern vorwirft.
Kommentar ansehen
06.06.2012 16:49 Uhr von DerMaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kunst besteht heute sowieso nur noch aus zwei Komponenten: Einmal "Das hätte ich auch gekonnt" und einmal "Ja, hast du aber nicht".
Wer jemandem zuhört der mit solchem Stuss sein Geld verdient ist selber schuld.
Kommentar ansehen
06.06.2012 20:33 Uhr von untertage
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hämorrhoiden im Arsch des Staates die Bezeichnung ist schon für Griechenland und Spanien reserviert
Kommentar ansehen
06.06.2012 22:18 Uhr von running001
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Artikel ,,, die Aussage über die Ausstellungsmacher stimmt, aber er selbst gehört auch zu den Pennern !

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?