06.06.12 10:00 Uhr
 355
 

Spandau: Kontroverse um den Ponyhof Staaken

Vor einigen Wochen wurden die Tiere des Ponyhofs Staaken in Spandau durch das Bezirksamt aus Tierschutzgründen beschlagnahmt und umgesiedelt.

Daraufhin formte sich eine Bürgerinitiative, die in Spandau immer mehr Anhänger findet und gegen die Amtswillkür vorgehen will.

Das letzte Gerücht: Die umgesiedelten Tiere seien bereits verkauft worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MeinSpandau
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Spandau, Kontroverse, Pony, Bürgerinitiative
Quelle: www.mein-spandau.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2012 10:00 Uhr von MeinSpandau
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Es handelt sich um einen Fall, der schwer einzuschätzen ist, da die Geschehnisse sehr emotional und subjektiv wiedergegeben werden. Unser Artikel versucht einen objektiven Überblick zu liefern.
Kommentar ansehen
06.06.2012 12:08 Uhr von spencinator78
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Quelle und Autor identisch = Werbung
Kommentar ansehen
06.06.2012 12:21 Uhr von maxyking
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ab in: die Kleberfabrik !!!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?