06.06.12 07:15 Uhr
 5.748
 

Berlin: Sechsfache Mutter öffentlich zerstückelt - Ehemann schuldunfähig?

Eine 30-jährige sechsfache Mutter wurde von ihrem zwei Jahre älteren Ehemann auf dem Dach eines Berliner Hauses ermordet und zerhackt (ShortNews berichtete). Die sechs ein bis 13 Jahre alten Kinder wurden womöglich Zeugen der Bluttat.

Der Ehemann gab die Tat im Verhör zu.

Ein Richter hat angeordnet, dass der Mann nicht ins Gefängnis sondern in die Psychiatrie kommt. Der türkische Verein "Aufbruch Neukölln" veranstaltete eine Mahnwache, an der 100 Personen teilnahmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: General_Strike
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Mutter, Ehemann, Zerstückelung
Quelle: www.nwzonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

52 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.06.2012 07:15 Uhr von General_Strike
 
+9 | -97
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.06.2012 07:34 Uhr von hofn4rr
 
+84 | -7
 
ANZEIGEN
falsche toleranz: aus gutem grund ist es "normalbürgern" nicht gestattet mehrere frauen zu ehelichen.

anstatt der klapse wäre ein gefängnis im ursprungsland die weitaus angemessenere reaktion auf das verbrechen.

[ nachträglich editiert von hofn4rr ]
Kommentar ansehen
06.06.2012 07:51 Uhr von General_Strike
 
+5 | -67
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.06.2012 07:58 Uhr von saber_
 
+65 | -6
 
ANZEIGEN
@Autor: der kerl ist ein opfer? die kinder sollen den kontakt zum vater nicht verlieren?

ganz knusprig scheinst du wohl auch nicht zu sein, oder?


wir leben in deutschland, einem freien land! hier kann dich keiner zum heiraten zwingen! wenn du dich doch zwingen laesst bist du selber schuld weil du einen falsches weltbild von ehre hast...

falls das brautpaar jedoch noch zu jung war und es eben doch passiert ist.... scheiden lassen kann man sich immer...

zur not ziehst halt weit weg von der familie...dann kannst auf die schande die du auf sie wirfst auch scheissen...

aber alles allemal besser als den kopf einer mutter vor ihren kindern abzuhacken ...


dem kerl wuerde ich eine fussfessel umlegen und ihm ne hundehuette in den gefaengnishof stellen... und dann haette er genug zeit darueber nachzudenken ob allah immernoch der groesste ist oder nicht...


P.S.

ich kann mich nicht dran erinnern das derartige konstellationen im islam erlaubt waeren....

ganz klar und eindeutig steht im koran das man auch mehrere frauen haben darf, aber wenn man ihnen allen nicht gerecht werden kann soll man nur eine heiraten...

ganz klar hat er es seiner frau nicht gerecht machen koennen und der fehler war seinerseits....

und wegen seinem islamischen stolz durfte nun die mutter von 6 kindern dafuer wortwoertlich ihren kopf hinhalten...

[ nachträglich editiert von saber_ ]
Kommentar ansehen
06.06.2012 08:01 Uhr von General_Strike
 
+1 | -54
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.06.2012 08:10 Uhr von iarutruk
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Wie kann es sein, dass der noch lebt. Das ist doch das niedrigste menschliche Niveau. Und @General_Strike ich als dessen Kind hätte nur einmal Kontakt mit ihm, nachdem ich ihm eine Flasche Salzsäuere ins Gesicht gechüttet hätte.

Ja o. k. der Mann hat eine an der Klatsche. 32 Jahre und 8 Kinder gezeugt!! Ich bin so wütend, der hat den 6 Kindern die Mutter weggenommen, dieses Schwein. Dafür Schwanz ab.
Kommentar ansehen
06.06.2012 08:11 Uhr von swac
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
@ General_Strike: "Die Tat wurde in Deutschland begangen von einem Mann, der falls ich mich recht erinnere sogar in Deutschland geboren und aufgewachsen ist. Vielleicht hat er sogar die deutsche Staatsbürgerschaft."
Wenn er in DE aufgewachsen und die deutsche Staatsbürgerschaft haben sollte dann hat er sich auch an deutsche Gesetze zu halten und in DE ist nunmal Bigamie verboten. Was seine Religion sagt ist in dem Fall zweitrangig. Die einzigen, mit denen ich Mitleid habe sind die Kinder und die Zeugen, beide werden diese Greueltat nie vergessen. Außerdem: Kontakt zu dem Vater? Niemals, er hat mit dieser Tat bewiesen, das er nicht normal sein kann, aufgrund dessen gehört er lebenslang in die geschlossene Anstalt.
Kein Mensch hat das Recht einen anderen zu töten, das ist das einzige was zählt, egal welcher Religion er angehört
Kommentar ansehen
06.06.2012 08:56 Uhr von General_Strike
 
+4 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.06.2012 08:59 Uhr von General_Strike
 
+1 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.06.2012 09:01 Uhr von General_Strike
 
+2 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.06.2012 09:09 Uhr von pest13
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Ich glaube, dass: es unsere Schuld ist, dass dieser Mann solch eine schreckliche Tat begannen. Also nicht direkt, aber unsere Vorfahren waren es, die in die Kreuzzüge zogen und dadurch eine schwere Trauma allen Muslimen zugefügt haben. So wurden mehrere Generationen auf dauer psychisch beschädigt. Es ist nur natürlich, dass es zu solchern Taten kommt. Ich glaube wir sollten alle bei allen unseren südländischen Mitbürgern jeden Tag vorbeigehen und für Untaten unsere blutrünstiger Vorfahren entschuldigen. Wir sollten unsere Kirchen niederreissen und die schönsten und grössten Moscheen der Welt bauen lassen, damit noch mehr friedlicher, netter, familienbewusster und gottesfürchtiger Menschen, die uns als Kafir, die getötet oder versklavt werden können, und die Juden als Affen und Schweine bezeichnen, zu uns kommen und in unserem, verzeihung, ihrem Land ihren Glauben und bereichernde Traditionen ausleben können. Übrigens, der Mann gehört natürlicherweise freigesprochen.
Kommentar ansehen
06.06.2012 09:11 Uhr von MGrut
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@hofn4rr: der würde da eher nicht ins Gefängnis kommen, sondern noch gelobt werden, dass er seine Gottverdammte "Ehre" gerettet hat.
Kommentar ansehen
06.06.2012 09:19 Uhr von General_Strike
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
@MGrut die Türkei ist ein Rechtsstaat: Obwohl: Kommt die Frau und damit wahrscheinlich auch die Familie des Manns nicht aus der Osttürkei?
Kommentar ansehen
06.06.2012 09:23 Uhr von 24slash7
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Wer unter "Allahu akbar" Rufen: jemand den Kopf abschneidet ist also nicht zurechnungsfähig?


Worin besteht denn konkret die eingeschränkte Schuldfähigkeit?

Sind inzwischen Muslime automatisch eingeschränkt schuldfähig.


@pest13, ich hoffe für dich und deinen Geisteszustand, dass dein Beitrag pure Ironie ist. ;)
Mir wir richtig übel wenn ich solche Nachrichten zur Kenntnis nehme.

Warum verschont man uns nicht und hält soche Berichte hinter dem Berg?

[ nachträglich editiert von 24slash7 ]
Kommentar ansehen
06.06.2012 09:30 Uhr von CoffeMaker
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
"Der Mann stand unter enormen Stress und Hass."

Stehe ich auch ab und zu und bringe ich andere Leute um? Warum wohl nicht? Vielleicht weil es mir nicht zusteht über das Leben anderer zu richten?
Der Junge gehört in den Knast, egal wie das Motiv war und das lebenslänglich und nicht in eine Psychatrie.

"
Hass auf Deutsche hat nichts mit Rassismus oder Diskriminierung zu tun. "

Hättst du in letzter Zeit aufgepasst wüsstest du das Rassismus in heutiger Zeit nur noch als Synonym benutzt wird (Hass auf Andersartigkeit) da die Grundlage des Rassismus ja widerlegt wurde (der Mensch hat keine Rassen) ergo gibt es auch keinen Rassismus und damit das Wort eigentllich überflüssig.
Kommentar ansehen
06.06.2012 09:33 Uhr von lokoskillzZZ
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
@ general strike: Was du hier von dir gibst...kann kaum glauben was ich da lese ... Du bist definitiv reif für die Klapse...trarig was wir für PACK dulden muessen.
"Die deutschen sind noch in der Mehrheit"
alter schwede....mir fehlen die Worte
Kommentar ansehen
06.06.2012 09:39 Uhr von General_Strike
 
+3 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.06.2012 09:45 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@General: Du kannst doch keine Frau zerstückeln, nur weil sie ne "Macke" hat, da hätten wir ja bald keine Frauen mehr ^^
Kommentar ansehen
06.06.2012 09:53 Uhr von swac
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@ General_Strike: also bekommt nach deinen Worten jeder Familienvater bei diesem Grund automatisch das Recht seine Frau zu zerstückeln?
Kommentar ansehen
06.06.2012 10:01 Uhr von General_Strike
 
+1 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.06.2012 10:08 Uhr von Morcan
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Stress und Hass rechtfertigen niemals einen Mord. Und das ihm keiner geholfen hat, wird wohl daran liegen, dass er nicht um Hilfe gebeten hat. Ich würd sagen...seine "Ehre" hat es ihm verboten?
Man sieht nicht jedem direkt an, ob er unter Stress steht.

Gegen eine Zwangsverheiratung hätte er sich wehren können, die Scheidung von seiner (ungeliebten) Frau hätte ihm da doch eigentlich recht sein müssen?

Und das Wort "arisch" solltest du auch weglassen General. Selbst im Nationalsozialismus hat man nicht gemerkt, dass die Sinti und Roma, die man verfolgt, eingesperrt und getötet hat, eigentlich arischer waren als die Deutschen.

Das hat nichts mit dem Verständnis für andere Kulturen zu tun. Wenn ich als Christ in einem muslimischen Staat meine Frau zerhacken und dabei meinem Gott huldigen würde, würden die das direkt ausschlachten um auf dem Christentum herumzuhacken.

Du scheinst von den "Kulturen", die du verteidigst selbst nicht ganz so viel zu verstehen.

[ nachträglich editiert von Morcan ]
Kommentar ansehen
06.06.2012 10:13 Uhr von Miem
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
steht eigentlich was von Zwangsverheiratung? Ich habe in der Quelle nichts davon gefunden.

Mit dem Mord würde der Mann auch in der Türkei nicht davonkommen, der türkische Verein verurteilt die Tat auch aufs Schärfste - in der Quelle zu lesen.

Mit Ehre hat das auch wenig zu tun. Denn sie wollte ihn verlassen, weil er eine zweite Frau hatte - und das ist zwar im Islam unter gewissen Umständen, aber nicht in der Türkei erlaubt. Dort gilt das Gebot der Einehe. Somit hat zuerst er ein Unrecht begangen.
Kommentar ansehen
06.06.2012 10:25 Uhr von General_Strike
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.06.2012 10:31 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Morcan: "Stress und Hass rechtfertigen niemals einen Mord. Und das ihm keiner geholfen hat, wird wohl daran liegen, dass er nicht um Hilfe gebeten hat. Ich würd sagen...seine "Ehre" hat es ihm verboten?"

Naja, bei manchen Dingen kann dir keiner helfen, gerade wenns um Frauen geht lol Aber man sollte sie dennoch nicht zerstückeln ^^

Oft ist man aber auch selber Schuld an der Situation....in diesem Fall vermutlich auch....

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
06.06.2012 10:32 Uhr von Morcan
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
"Ausserdem gibt es immer mehr Muslime in Europa. Irgendwann werden sie in der Mehrheit sein. Es ist also langsam an der Zeit, dass wir Verständnis zeigen und anfangen, uns zu integrieren. "

Wenn jemand in unser Land kommt, muss er sich UNS anpassen. Was für ein Idiot bist du eigentlich? Ich gönne jedem seine Kultur und Religion, solange sie keine Menschen unterdrückt oder gegen geltendes Recht verstößt.

Verständnis ist eine Sache, aber man muss sich nicht direkt anderen Kulturen unterwerfen und seine eigene in Vergessenheit geraten lassen. Was für ein Idiot bist du eigentlich?

@Biba: mehr als nur oft würd ich sagen...jeder ist für sein Handeln verantwortlich. Und wenn man aus blinder Wut heraus handelt, kann es in der Regel nicht gut ausgehen :P

[ nachträglich editiert von Morcan ]

Refresh |<-- <-   1-25/52   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?