05.06.12 16:28 Uhr
 362
 

Berlin: Parkeisenbahner missbrauchten zwei Jungen bei der Kinderbahn - Haft

Vor dem Landgericht Berlin mussten sich zwei 31 und 26 Jahre alte Männer wegen des sexuellen Missbrauchs an zwei zwölf und 14 Jahre alten Jungen verantworten. Dabei wurde der ältere der beiden Angeklagten zu einer Haftstrafe von drei Jahren und neun Monaten verurteilt.

Er hatte die Jungs in zehn Fällen missbraucht. Der andere Angeklagte bekam eine Haftstrafe von zehn Monaten, ausgesetzt zur Bewährung. Er selbst ist nicht bei der Parkeisenbahn, aber Lokführer.

Der Parkeisenbahner nutzte die Abhängigkeit der Jungen aus, daher ließen sie sich auf die sexuellen Handlungen ein. Drei weitere Mitarbeiter der Berliner Parkeisenbahn wurde bereits zu Bewährungsstrafen verurteilt.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Urteil, Haft, Missbrauch, Jungen
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2012 16:28 Uhr von Kamimaze
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Für die Eltern muss das auch ein Schock gewesen, sein, sie glaubten sicher, dass ihre Schützlinge bei der Kinderbahn gut aufgehoben seien...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?