05.06.12 13:48 Uhr
 567
 

Mozilla-Hintergrunddienst für schnelleren Firefox-Start und für Thunderbird

Mit Firefox 12 hat Mozilla den Maintenance Service eingeführt. Dabei handelt es sich um einen Hintergrunddienst, welcher die Firefox-Aktualisierung durchführt, ohne den UAC-Dialog von Windows anzeigen zu müssen, so dass keine direkte User-Interaktion mehr während des Updates notwendig ist.

Ab Firefox 15 bekommt der Dienst eine weitere Aufgabe, ab da hilft dieser Firefox schneller zu starten.

Außerdem wird auch Thunderbird den Dienst bekommen, um dort den selben Update-Vorteil wie bei Firefox zu erlangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: grafunheilig
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Start, Firefox, Mozilla, Thunderbird
Quelle: www.soeren-hentzschel.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2012 13:48 Uhr von grafunheilig
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Startgeschwindigkeit von Firefox ist mir persönlich relativ egal, denn ich starte Firefox einmal am Morgen und dann läuft er bis zum Abend, da kommt es auf ein paar Sekunden nicht an. Auf die Umgehung des UAC-Dialogs bei Thunderbird freue ich mich aber schon. Als Daily-Nutzer sieht man den nämlich jeden Tag.
Kommentar ansehen
05.06.2012 17:13 Uhr von grafunheilig
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@trara123456789: Offiziell nicht, nö. Aber hat mit der Meldung auch absolut gar nichts zu tun. ;)
Kommentar ansehen
05.06.2012 17:46 Uhr von TheUnichi
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wir lagern also: einfach die Hälfte an RAM, die der Fuchs so braucht, auf einen anderen Prozess aus und schon heißt es bald, der Firefox verbraucht nurnoch die Hälfte RAM :)

Oh oh, konservatives Fuchsvolk, das wird Minusse hageln *duck*
Kommentar ansehen
05.06.2012 18:05 Uhr von grafunheilig
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@TheUnichi: So macht es Chrome ja. Verbraucht mehr RAM als Firefox, aber verteilt eben auf mehrere Prozesse, das fällt manchen ernsthaft nicht auf. Aber naja, es gibt keinen Preis für freien RAM wie ich mal irgendwo gelesen habe und sehr treffend fand. ;)

[ nachträglich editiert von grafunheilig ]
Kommentar ansehen
06.06.2012 18:29 Uhr von TheUnichi
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
grafunheilig: Das kannst du mit Chrome in dem Sinne nicht vergleichen, da bei Chrome jeder Tab, jedes Plugin und jede Extension in einem eigenen Prozess läuft. Eigene Prozesse werden vom Betriebssystem und der CPU ganz anders verarbeitet als mehrere Threads in einem Prozess. Die RAM Nutzung ist in der Tat höher, was aber durch vernünftige Rechenzeiten ausgeglichen wird. Firefox ist in der Hinsicht einfach nur langsam, ob es den RAM oder die CPU betrifft.

Würde Firefox es richtig machen und auch jeden Tab in einem eigenen Prozess ablegen, würde das ganze schon anders aussehen
Kommentar ansehen
06.06.2012 18:52 Uhr von grafunheilig
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@TheUnichi: Firefox macht es nicht *falsch* und Chrome macht es nicht *richtig*, es sind grundverschiedene Ansätze. Mozilla hatte selber die Auslagerung lange in Planung ("Electrolysis") und ganz bewusst davon erst einmal auf unbestimmte Zeit Abstand genommen. Wie ich bereits sagte: Für freuen RAM gewinnst du nichts, daher möchte ich auch nicht auf dem höheren RAM-Verbrauch von Chrome rumreiten. Man kann sagen, sowohl Chrome als auch Firefox verbrauchen beide viel RAM. Und ein hoher RAM-Verbrauch verlangsamt tendendziell die Nutzer-Interaktionen. Aber weder in Chrome noch in Firefox habe ich Probleme. Langsam ist bei mir Firefox in absolut gar keiner Hinsicht. Gerade deine Äußerung mit CPU wirft hier mehr Fragen auf, denn die CPU-Auslastung durch Firefox liegt hier bei durchschnittlich etwa 2%, das ist gar nichts.
Kommentar ansehen
06.06.2012 20:03 Uhr von TheUnichi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grafunheilig: Sorry, das "richtig" war wohl ungeschickt gewählt.

Natürlich ist die CPU Auslastung an sich gering, nur wenn (viele) JavaScript Anweisungen, Animationen, XHRs oder Plugins ausgeführt werden, spiegelt sich das in der CPU Auslastung.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?