05.06.12 09:46 Uhr
 406
 

Steht die Rettung von Schlecker XL und Ihr Platz auf der Kippe?

Bei der bereits sicher geglaubten Rettung von Schlecker XL und Ihr Platz gibt es wieder Probleme. Dabei geht es vor allem um den Wert der Ware in den Regalen der beiden Firmen. Der größte Gläubiger Euler Hermes verlangt nun mehr als ursprünglich vereinbart.

Laut Aussagen des Investors Dubag möchte Euler Hermes eine Erhöhung der Quote um ein Drittel. Da die Übernahme der beiden Ketten für den Investor damit erheblich teurer wird als geplant, lehnt dieser die Forderungen kategorisch ab.

Die ursprünglich ausgehandelte Quote für die Regalware ist bisher nicht bekannt, der offizielle Buchwert der Ware liegt bei circa 130 Millionen Euro.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rettung, Investor, Schlecker, Gläubiger, Konkurs, Kippe
Quelle: www.wiwo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Black Friday": Amazon-Mitarbeiter von Verdi zu Streiks aufgerufen
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?