05.06.12 09:03 Uhr
 1.003
 

Ursprung der menschlichen Sprache könnte ein Lippenschmatzen gewesen sein

Ein internationales Forscherteam hat bei Beobachtungen an Makaken entdeckt, dass diese die komplexen Lippen- und Kehlkopfbewegungen, die zum Sprechen nötig sind, beherrschen.

Die Forscher schließen daraus, dass die menschliche Sprache nicht durch die Laute der Primaten entstand, sondern mehr durch deren Mimik, die sie zur Kommunikation einsetzten. Einige Affenarten schmatzen mit leisen Lauten zur Kommunikation.

Bei den Makaken sahen die Forscher mit Hilfe von Röntgenfilmen, dass deren Schmatzen alle Regionen im Mund nutzt und in derselben Geschwindigkeit wie bei menschlicher Sprache. Unwillkürliche Laute, die die Stimmbänder produzieren, werden so verformt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sprache, Evolution, Ursprung, Sprechen, Lippen, Mimik, Kehlkopf
Quelle: scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messstelle findet radioaktives Jod in der Luft über Europa
Zählung: Dramatischer Rückgang der Waldelefanten
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe