05.06.12 09:03 Uhr
 1.007
 

Ursprung der menschlichen Sprache könnte ein Lippenschmatzen gewesen sein

Ein internationales Forscherteam hat bei Beobachtungen an Makaken entdeckt, dass diese die komplexen Lippen- und Kehlkopfbewegungen, die zum Sprechen nötig sind, beherrschen.

Die Forscher schließen daraus, dass die menschliche Sprache nicht durch die Laute der Primaten entstand, sondern mehr durch deren Mimik, die sie zur Kommunikation einsetzten. Einige Affenarten schmatzen mit leisen Lauten zur Kommunikation.

Bei den Makaken sahen die Forscher mit Hilfe von Röntgenfilmen, dass deren Schmatzen alle Regionen im Mund nutzt und in derselben Geschwindigkeit wie bei menschlicher Sprache. Unwillkürliche Laute, die die Stimmbänder produzieren, werden so verformt.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Sprache, Evolution, Ursprung, Sprechen, Lippen, Mimik, Kehlkopf
Quelle: scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2012 12:19 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Als Warnsignal dient ja wohl immer noch die Arschtrompete ^^

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?