05.06.12 06:25 Uhr
 1.575
 

Halbiert: F1-Team Sauber zeigt aufgeschnittenen Rennwagen

Ein Bolide der Formel 1 ist dem Fan sicher bekannt, was das F1-Team Sauber nun aber zeigte, dürfte ein Novum sein. Die Schweizer sägten nämlich einen F1-Boliden einmal längs durch.

Tatsächlich hat Sauber einen Rennwagen präsentiert, welcher der Länge nach geteilt ist. Was sich relativ einfach anhört war allerdings eine Arbeit, für welche die Sauber-Mechaniker ganze zwei Jahre brauchten.

Von Sauber-Chefdesigner Matt Morris werden schließlich die einzelnen Komponenten des F1-Renners erklärt, der augenscheinlich aus der Saison 2008 stammt. Sauber-Pilot Sergio Perez zeigt zudem, wie ein F1-Pilot in einem solchen Boliden Platz findet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Team, Schnitt, Hälfte, Rennwagen, Sauber
Quelle: www.motormaxime.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.06.2012 06:25 Uhr von DP79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für einen Formel 1-Fan ist die Sache sicher mal was anderes und recht interessant. Sitzen möchte ich in dem Ding dann aber doch nicht.
Kommentar ansehen
05.06.2012 07:16 Uhr von saber_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das video ist hochinteressant, jedoch finde ich es schade das auf motor/getriebe nicht eingegangen wurde...

grade das waer das interessanteste an einem f1 wagen
Kommentar ansehen
05.06.2012 09:22 Uhr von MC_Kay
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zersägen: Den Wagen zu zersägen ist eine gewaltige Aufgabe.
Viele mögen zwar denken, dass man den einfach nur mit einer Bandsäge durchsägt und fertig.
Sooooo einfach ist es leider nicht!

Wenn man es so machen würde, könnten Teile beim Sägen herunterfallen, weil nicht alle Teile auf beiden Seiten befestigt sind. Teilt man nun dieses Teil, fällt das nicht befestigte Teilstück herunter.
Einige Teile sind auch gehärtet und kann sie somit nicht einfach durchsägen. Die muss man dann z.B. dublizieren und abschleifen, sodass sie wie ein Teil wirken.
Andere Teile bestehen aus giftigen oder gar äußerst empfindlichen Materialien. Diese muss man gesondert bearbeiten und ggf. absaugungen, Spezialmaschinen, etc. verwenden.

Also:
- Wagen komplett zerlegen
- Alle Teile abmesse, wo der Schnitt erfolgen würde
- ggf. Teile duplizieren und aus zwei (oder mehr) Teilen mittels schleifen es so ausehen lassen, als ob es nur eins war
- Teile (wie z.B. die Karosserie) stabilisieren, damit sie nach dem Sägen noch ihre Form behalten
- Überlegungen anstellen, wie man Teile "unsichtbar" befestigen kann, die sonst frei in der Luft schweben müssten, da sie nur auf der gegenüberliegenden Seite befestigt waren.
- Zusammenbauen und Spaltmaße prüfen
- etc.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?