04.06.12 20:59 Uhr
 304
 

Mohammed Karikaturen: Zwölf Jahre Haft für Terrorverdächtige in Dänemark

Die dänische Zeitung "Jyllands Posten" hatte 2005 Karikaturen des Propheten Mohammed veröffentlicht. Eine davon zeigte den Propheten mit Bombe im Turban, zeichnete Kurt Westergaard. Daraufhin kam es in der islamischen Welt zu scharfen Protesten.

Vier Angeklagte, Munir Awad, Omar Abdallah Aboelazm, Sabhi Ben Mohamed Zalouti und Munir Ben Mohamed Dhahri, wollten daraufhin auf die Zeitung einen Terroranschlag verüben. Für die Planung des Anschlags wurden sie nun in Kopenhagen zu je zwölf Jahren Haft verurteilt.

Die Wohnung der vier wurde von schwedischen und dänischen Behörden überwacht. Kurz vor der Ausführung des Anschlags wurden sie verhaftet. Man fand Schusswaffen und eine große Menge Bargeld. Gegen den Zeichner Westergaard wurden außerdem mehrere Mordpläne aufgedeckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stick
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Dänemark, Mohammed, Terrorverdächtige
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland: Kim Schmitz darf an die USA ausgeliefert werden
Regensburg: Krematorium entsorgte heimlich Leichen
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen