04.06.12 19:54 Uhr
 448
 

Polizei: Auch in Zukunft keine Gummigeschosse gegen Demonstranten in Deutschland

Die Forderungen der Polizeigewerkschaft nach härterem Vorgehen gegen gewalttätige Demonstranten, wurden nun von Innenpolitikern der Union und SPD zurück gewiesen.

Es sei zwar verständlich, dass die Gewerkschaft besseren Schutz für ihre Polizisten fordere, aber Gummigeschosse seien keine geeigneten Mittel. "Auch durch Gummigeschosse können ernste, wenn nicht gar tödliche Verletzungen entstehen", so Wolfgang Bosbach von der CDU.

Es bestehe vielmehr die Gefahr, die Gewalt noch anzuheizen, sollte die Polizei schneller und härter bei Demos eingreifen. Am vergangenen Wochenende kam es in Hamburg bei einer Demo zu schweren Krawallen, was die Gewerkschaft zu ihren Forderungen veranlasste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stick
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Polizei, Zukunft, Forderung
Quelle: www.berliner-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2012 20:15 Uhr von Stick
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@Checker: Sorry, du hast recht. Hab ich wohl zu schnell überflogen die Quelle, wurde aber bereits geändert.
Kann man aber auch im normalen Ton sagen...

[ nachträglich editiert von Stick ]
Kommentar ansehen
04.06.2012 20:17 Uhr von ShyOne
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
aha checker: dann wurden diese typen ja unschuldig verklagt
http://www.derwesten.de/...

und diese leute wollten besimmt nur mit den anderen einen kaffe trinken
http://www.taz.de/!66263/

das bezeiht sich auf deine aussage das es wie immer bei den linken ist.
bei extremisten sind scheiße

[ nachträglich editiert von ShyOne ]
Kommentar ansehen
04.06.2012 20:44 Uhr von Annika-in
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Sehr schade Also die Polizisten müssen sich auch weiterhin mit Steinen, Flaschen und Feuerwerkskörpern bewerfen lassen und riskieren bei jedem Einsatz ihr Leben und Gesundheit und dürfen sich nichtmal mit Gummigeschossen gegen extrem Gewaltbereite Extremisten wehren.

Ein Armutszeugnis für Deutschland, wenn Extremisten der staatlichen Gewalt so auf der Nase herumtanzen können.

Mir tun die Polizisten leid, die das Geschwätz der Politiker ausbaden müssen. Würde ein Herr Bosbach einmal in den Reihen der Polizisten stehen wenn Steine fliegen, Autos brennen würde er vielleicht anders denken.
Kommentar ansehen
04.06.2012 22:54 Uhr von Annika-in
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Zensus: "Gummigeschosse können töten und blind machen"

Pflastersteine die geworfen werden können Knochen brechen und bei Treffern auf dem Kopf tödlich sein.

Feuerwerkskörper können blind machen bzw. schwere Verletzungen und Verbrennungen nach sich ziehen.

Messer können schwere Verletzungen verursachen und sogar tödlich sein.

Aber klar, warum sollten sich Polizisten angemessen verteidigen dürfen.
Kommentar ansehen
04.06.2012 23:02 Uhr von supermeier
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Gummigeschosse sind sinnlos: 7,62 oder Wildschweinschrot sind viel sinnvoller, schließlich geht es um Ungeziefer, da müsste man mit wirksamen und vernünftigen Dingen ran.
Es gibt Tage an denen ich die Menschenrechte nicht so wirklich leiden mag.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?