04.06.12 17:47 Uhr
 228
 

Talfahrt der Ölpreise setzt sich ohne Unterbrechung fort

Auch zum Start in die neue Handelswoche ging es für die Ölpreise weiter abwärts. Zeitweise notierten die Ölkurse so hoch, wie zuletzt im Herbst des vergangenen Jahres.

Der Preis für ein Barrel (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent (Juli-Kontrakt) gab 1,49 US-Dollar auf 96,94 US-Dollar nach. Öl der Sorte West Texas Intermediate verlor 1,52 US-Dollar auf 81,71 US-Dollar pro Barrel.

Seit Anfang des vergangenen Monats haben die Ölpreise damit bereits rund zwanzig Prozent an Wert verloren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ölpreis, Senkung, Barrel, Talfahrt, Unterbrechung
Quelle: www.main-spitze.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Kartoffelchips werden knapp
Heimlich in Filialen getestet: McDonalds legt Fast-Food-Klassiker neu auf
Neuer "Pick-Up"-Schokoriegel mit Chili scherzhaft erst ab 16 Jahren freigegeben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2012 17:53 Uhr von ZzaiH
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
puh ein glück: das die spritpreise auch kontinuierlich sinken

ach halt...
Kommentar ansehen
04.06.2012 17:58 Uhr von architeutes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die ganzen Debatten über: die Ölknappheit der letzten 2 Jahren , deckt sich auch nicht
mit den vielen neu entdeckten Ölfeldern rund um den Globus.
Kommentar ansehen
04.06.2012 18:10 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
schade, dass die Konzerne das dann nie an den Kunden weiter reichen.

@Knappheitszweifler: Warum sollte man dann die sündhaft teuren Offshore-Bohrungen finanzieren, wenn doch so viel Öl viel einfacher erreichbar vorhanden ist?

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
04.06.2012 18:30 Uhr von architeutes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir: "Einfach"hat keiner gesagt ,z.B.Canada hat laut einer
Schätzung etwa 1/3 der gesammten Oelvorkommen der
Erde (das tendiert natürlich rauf und runter ,sobald woanders
wieder was entdeckt wird)nur ist das Oelsand , dessen
Abbau extrem schwierig und vor allen Umweltschädlich ist.
Das ganze ist eine Sache von Technologie und Infrstruktur.
Die Geologie ist Vielerorts auch Ungünstig .
Kommentar ansehen
04.06.2012 18:59 Uhr von web-it
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn: der Ölpreis sinkt, kann der Benzinpreis steigen.
Die Mineralölindustrie nennt das dann:
Mangelnde Ertragslage !

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?