04.06.12 12:39 Uhr
 1.189
 

Die europäische Währung verliert weltweit dramatisch an Akzeptanz

Die starken Kursverluste des Euros gegenüber dem Dollar in den letzten Tagen liegen laut Devisenhändlern darin begründet, dass viele Schwellenländer, unter anderem China, Indien und Brasilien, die Währung Euro massiv abgestoßen hätten.

Einerseits nehmen die Probleme in der EU in einer rasanten Geschwindigkeit zu, Griechenland steht vor dem EU-Austritt, Spaniens Banken sind pleite, Zypern braucht dringend finanzielle Unterstützung, andererseits gilt es für die Schwellenländer, ihre eigenen Währungen zu stabilisieren.

Nicht nur Zentralbanken trennen sich vom Euro, auch Hedgefonds und institutionelle Investoren trennen sich aufgrund des größer werdenden Crashrisikos von der europäischen Währung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Schuldenkrise, Währung, Rückzug, weltweit, Akzeptanz
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren
Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2012 12:39 Uhr von :raven:
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
In anderen Quellen ist nachzulesen, dass selbst Wechselstuben außerhalb der EU keine Euros mehr akzeptieren.
Kommentar ansehen
04.06.2012 13:05 Uhr von Lordkacke-WOB
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Das war vorraus zu sehen bei einer "Kunstwährung"

Der Finanzmogul Soros sprach am Wochenende in Italien und bezifferte die deutschen Verluste mit 1 Biilion Euro nur allein über das Target 2 System der Bundesbank.

Als EURO-Freund forderte Soros von Merkel aber gleichzeitig weitere Hilfen aus Deutschland, ansonsten ist Deutschland verantwortlich, das der Euro crasht, sprich weitere Billionen für Spanien, Italien usw.

Ähnlich äußert sich heute auch Joschka Fischer. "Merkel ist schuld an diesem Chaos" - NUR er selber hat für dieses Chaos mit die Weichen gestellt. Dummfrech stellt er sogar indirekt einen Nazi Vergleich an, indem er Deutschlands Merkel Politik mit Hitler und Wilhelm verglich.

Kurios: Bei Sarrazin gab es dafür ein lautes Aufjaulen der Medien und Politiker.

Eine total verkehrte Welt - die Schuldigen dürfen in den Medien ihren Durchfall kritiklos zum besten geben und die Deutschen sind die Dummen, egal wie das Spiel der "Bilderberger" ausgeht.



[ nachträglich editiert von Lordkacke-WOB ]
Kommentar ansehen
04.06.2012 13:15 Uhr von TeleMaster
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
...das wird, für die Mitte Europas, ein Schrecken ohne Ende werden. Der Euro ist, egal wie stabil und stark er irgendwann noch mal sein wird, hin. Eine Währung ohne Staat, das konnte einfach nicht gut gehen.

Ich tippe, Deutschland, Frankreich u. Konsorten werden noch fünf bis zehn Jahre den Euro am Leben halten; es vielleicht mit einem Nordeuro versuchen, aber die Tage des Euros sind insgesamt gezählt. Vor zehn Jahren glaubte auch noch keiner daran, dass mal ein Staat aus der Eurozone austreten kann/muss; jetzt ist es vielleicht bald soweit.

Nord- und Südeuro... derselbe Kokolores, nur in grün.

Heute glaubt noch keiner, dass es irgendwann wieder Franc, Mark und Gulden geben wird, doch irgendwann ist es dann doch soweit.
Kommentar ansehen
04.06.2012 13:21 Uhr von Destkal
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
her mit der guten alten mark!
Kommentar ansehen
04.06.2012 13:55 Uhr von Lordkacke-WOB
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ TeleMaster: Du willst doch wohl nicht Frankreich zu den "stabilen Ländern" der Euro Zone rechnen?

Die haben dort auch total die Reformen verschlafen und heute eine Regierung, die auf Verschuldung und Inflation setzt, ähnlich Italien (nur die sind es aus alten Zeiten mit ihrem Lira noch gewohnt und würden mit dieser Situation besser zurecht kommen). PS: Der "alte France" war auch nur eine Inflations Währung bis zur Einführung des "neuen France".

Die Deutschen mit ihrem z.B. "sparen" sind aber anders (auch kulturell bedingt) gestrickt. So haben die Deutschen ca 6 Billionen Vermögen, auf dem Konto, in Aktien usw. - bei einer weiteren Verschuldung anderer Länder , der darausfolgenden Inflation müsste Deutschlands Bürger die Zeche zahlen für angerichteten geistigen Unfug einer Weniger, die sich die ELITE nennt.
Kommentar ansehen
04.06.2012 14:06 Uhr von Ah.Ess
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
mal überlegen: wer hat damals zur Einführung des Euros schon gemahnt und steht seit immer kritisch dem EURO und der EU gegenüber? Ich glaube das trifft nur auf eine Partei in er BRD zu, aber die sind ja alle bekloppt und wollen sich nur wichtig tun. Tja liebe Deutsche, jetzt habt ihr die Quittung.







Ich sage nicht, dass es mit der NPD ingesamt besser gelaufen wäre oder oder... ich möchte nur mal den Sachverhalt klarstellen, dass sie schon ewig für nen EU-Austritt sind.
Kommentar ansehen
04.06.2012 14:15 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Exportanteil der deutschen Wirtschaft erhöht sich: "Die starken Kursverluste des Euros gegenüber dem Dollar in den letzten Tagen liegen laut Devisenhändlern darin begründet, dass viele Schwellenländer, unter anderem China, Indien und Brasilien, die Währung Euro massiv abgestoßen hätten."
Diese Länder wollen billiger, deutsche Produkte erhalten.
Kommentar ansehen
04.06.2012 17:59 Uhr von no_trespassing
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Lest mal Bruno Bandulet: 1997 veröffentlichte Bruno Bandulet das Buch "Was wird aus unserem Geld?"

Würde man zukleben, wann das Buch gedruckt wurde, es würde jeder sagen: 2010, 2011.

Der Mann ahnte im voraus, was auf die Deutschen zukommt und was mit dem Euro passiert. Und zwar Detail für Detail.

Das Buch gibt es heute leider nicht mehr im Handel, bei Amazon gebraucht für 1 Euro zzgl. Porto.

Es ist schon sehr spannend zu lesen, wie treffend der Euroschwindel vorhergesehen wurde.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?