04.06.12 11:49 Uhr
 974
 

Europa: SEGA steht vor dem Ende

Der japanische Publisher SEGA wurde in erster Linie durch die "Sonic the Hedgehog"-Reihe bekannt.

Doch jetzt scheinen sich die Pforten zu schließen: Mehreren Medienberichten zufolge sollen alle Niederlassungen in Europa geschlossen werden.

Als Grund wird genannt, dass die Entwicklung teurer AAA-Titel durch Studios aus dem Westen nicht lukrativ seien. Stattdessen soll künftig auf Mobile Gaming gesetzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Europa, Ende, Studio, Sega
Quelle: de.ign.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"
Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2012 11:49 Uhr von Session9
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle gibt es mehr Hintergrundinfos. Das wäre ja schon ein gravierender Einschnitt - weg von richtigen Spielen und hin zu Handy-Games.
Kommentar ansehen
04.06.2012 12:11 Uhr von Pilzsammler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ging eher um CA: und dort wurde die Meldung schon dementiert...
Kommentar ansehen
04.06.2012 13:30 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie stellen: die sich das vor?
Für ein Handyspiel 30-50 € zahlen und nach gerade mal 2 Jahren Handy wechseln und alles ist nicht mehr zu gebrauchen?
Vergesst es...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?