04.06.12 12:32 Uhr
 233
 

Dunkle Schokolade: Waffe gegen Herzinfarkt-Risiko

Wissenschaftler der Monash-Universität von Melbourne fanden im Rahmen einer Studie heraus, dass der Verzehr dunkler Schokolade dazu geeignet sei, das Herzinfarkt-Risiko zu mildern. Über 2.000 Australier, die erhöhtes Herzinfarkt-Risiko haben, nahmen an der Studie teil.

Zehn Jahre lang verzehrten sie täglich eine Tafel dunkle Schokolade. In einer Gruppe von 100.000 Menschen konnten somit 15 nicht-tödliche und sogar 70 tödliche Herzinfarkte vermieden werden.

Der Schokoladenkonsum könne eine alternative oder ergänzende Therapieform darstellen, erklärte Studienleiterin Ella Zomer. Der positive Effekt liege wohl in den zahlreich enthaltenen Polyphenolen, welche die Blutgefäße erweitern und so Herzkreislauferkrankungen vorbeugen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Annaberry
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Risiko, Herzinfarkt, Schokolade, Blutgefäß, Verringerung
Quelle: www.lebensplus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2012 12:32 Uhr von Annaberry
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mehr Schokoladenkonsum ist nicht unbedingt besser für die Herzgesundheit... Ich weiß noch nicht genau was ich davon halten soll.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde!: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?