04.06.12 11:38 Uhr
 298
 

Apple mit Antrag gescheitert: Motorola darf Steve Jobs in Prozess zitieren

Zwischen Apple und Motorola läuft derzeit ein Patentprozess, bei dem auch der verstorbene Steve Jobs eine Rolle spielt.

Motorala will den ehemaligen Apple-Chef zitieren und Apple hatte dagegen Einspruch erhoben. Doch Motorala darf Jobs als Zeugen "laden".

Es geht dabei um Passagen aus der Biografie Jobs, bei der er gesagt haben soll: "Unsere Klage besagt, dass dieses verdammte Google unser iPhone geklaut hat - ein Mega-Diebstahl. Ich werde einen thermonuklearen Krieg gegen die führen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Urteil, Apple, Motorola, Antrag, Steve Jobs
Quelle: business.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calais: Banksy sprayt Steve Jobs, Sohn eines Syrers, an Flüchtlingsheim
Apple-Mitbegründer Steve Wozniak hätte Steve Jobs gerne ein "Arschloch" genannt
Kritik an Steve-Jobs-Film: "Masturbationsvorlage für Apple-Fans"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.06.2012 13:56 Uhr von Krawallbruder
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich verstehe den Hype um Steve Jobs nicht der Mann hat Ideen anderer aufgekauft oder geklaut und in seine Produkte einfließen lassen. Deshalb hat er aber nicht die Welt erfunden und ein Patent drauf!

Mal ganz abgesehen davon das seine Äußerungen einem größenwahnsinnigen Psychopathen gleich kommen.

Der hat ganz klar ne narzistische Persönlichkeitsstörung und ne Profilneurose gehabt, so geltungssüchtig wie der, war wohl nur noch der komisch schnauzbärtige Zwerg aus Ösireich!


Und jetzt dürfen sich alle Applefans in Form von Negativbewertungen ausweinen!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calais: Banksy sprayt Steve Jobs, Sohn eines Syrers, an Flüchtlingsheim
Apple-Mitbegründer Steve Wozniak hätte Steve Jobs gerne ein "Arschloch" genannt
Kritik an Steve-Jobs-Film: "Masturbationsvorlage für Apple-Fans"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?