04.06.12 10:16 Uhr
 317
 

"Einer der Schlimmsten": Drogendealer in Venezuela inhaftiert

Ein gewaltiger Schlag gegen den organisierten Drogenhandel ist Soldaten in Barinas (Venezuela) gelungen. Dort fasste man einen der meistgesuchten Kriminellen Lateinamerikas: Diego Perez Henao wird Drogenhandel, Folter, Entführung und Mord vorgeworfen.

Das US-Außenministerium hatte zu einem früheren Zeitpunkt fünf Millionen Dollar auf Perez´ Festnahme ausgesetzt. In Venezuela plant man nun die Übergabe Perez´ an kolumbianische Behörden. Der schwerreiche Kriminelle tarnte sich bei seiner Verhaftung als Vorarbeiter auf einer Reisfarm.

Nach Angaben der Behörden soll Perez der Chef einer mehrere hundert Mitglieder starken Gang gewesen sein. Sie waren hauptsächlich entlang der kolumbianischen Pazifikküste und der Grenze zu Venezuela aktiv. Mehrere Tonnen Kokain soll die Gang in die USA geschmuggelt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Chef, Festnahme, Kolumbien, Bande, Drogendealer, Kriminelle
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Schweiz: Mann kauft zum schänden einen Deutschen
Neapel/Italien: Krankenhauspersonal macht nach System jahrelang blau

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?