04.06.12 10:08 Uhr
 10.772
 

Die Erde wurde im Jahre 775 von einem mysteriösen Strahlensturm getroffen

Wissenschaftler haben in den Jahresringen japanischer Zedern entdeckt, dass die Erde im Jahr 775 n. Ch. von einem mysteriösen Strahlensturm getroffen wurde.

Die Werte der kosmischen Hintergrundstrahlung erreichten damals innerhalb eines Jahres, oder sogar eines noch kürzeren Zeitraums, das 20-fache des Normalbereichs.

Woher die Strahlung kam, ist noch absolut unklar. Für die Wissenschaftler kommen weder eine besonders heftige Sonneneruption noch eine weit entfernte Supernova in Frage.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Entdeckung, Erde, Ursache, Strahlung, Zedernholz
Quelle: www.scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2012 10:31 Uhr von Nebelfrost
 
+15 | -20
 
ANZEIGEN
schlechte news. erstens ist strahlung nicht gleich strahlung. hier sollte man doch schon mal genauer sein, um was für eine art strahlung es sich handelte. wenn man herausfinden kann, dass es strahlung gab, weiß man auch automatisch was für welche. zweitens hätte man sicher auch eine vermutung anstellen können, was denn für alternative ursachen in frage kämen, falls sonneneruption oder supernova ausscheiden und vor allem auch eine kleine erklärung warum sonnensturm und supernova ausscheiden.
Kommentar ansehen
04.06.2012 11:14 Uhr von gugge01
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Das eigentlich interessante daran ist das sich dieser „Strahlensturm“ mit den Zeitraum des Gründungsmythos des Japanischen Kaiserhauses zusammen fällt.

Dabei hatte es einige „Göttliche“ Kämpfe gegeben bei dem „Strahlen“ und „glühendes Licht“ eine Erhebliche Rolle gespielt haben.

Da kann jetzt rein interpretieren was man will!

Aber die Ergebnisse der Untersuchungen sind ein deutlicher Hinweis für einen realen Hindergrund des dortigen „Götterkrieges“.

Wobei „Götter“ in Japan ihre Kariere im Normalfall als sehr reale Menschen begonnen haben.
Kommentar ansehen
04.06.2012 12:22 Uhr von tutnix
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
@gugge01: göttliche kämpfe waren es nicht, sondern eher ungewöhnlich starke polarlichter, die aufgrund ihrer intensität auch in japan beobachtet werden konnten ;).
Kommentar ansehen
04.06.2012 12:53 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@tutnix: wenn sich gugge01 aber auf die News bezieht kann es eben kein Polarlicht sein, da die News aussagt das es keine starken Sonnenwinde gab.
Kommentar ansehen
04.06.2012 13:33 Uhr von Ishkur
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Polarlichter = Strahlung, soso Wusste gar nicht das Polarlichter durch Strahlung entstehen, dachte immer das sind Partikel die von der Sonne ausgestoßen werden. Auch komisch das diese Polarlichtstrahlung sich mit "nur" ein paar % der Lichtgeschwindugkeit bewegen... Gut das ich auf Shortnews bin und jeden Tag etwas dazu lernen kann...
Kommentar ansehen
04.06.2012 13:34 Uhr von gugge01
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich möchte darauf hinweisen das neben Sonneneruption und Supernoven die Liste möglicher Ereignisse mit Materie / Antimaterie Ereignissen und Pulzar-Strahlenkegeln weitergeführt werden könnten.

Aber, die Historischen Schriften sprechend von einer Zeit der Seuchen und Dunkelheit wie nach einem Fallout und weniger von Vulkanausbrüchen was bemerkenswert ist.

Da augenscheinlich die Isotopenspuren von atomarer Verseuchungen fehlen halte ich auch einen „Kometen“ – Vorfall für nicht ausgeschlossen!

Als wilde Spekulation könnte ich anmerken das vielleicht ein Wasserstoff-Isotopen reiches Kometenfragment ungünstig auf die Atmosphäre geprallt ist und es zu einer spontanen Natürlichen Fusion gekommen ist. Oder ein „Tunguska“ Ereignis ist über dem Meer nahe der Küste eingetreten.

Das währe dann so ziemlich der letzte „natürliche“ Erklärungsansatz!
Kommentar ansehen
04.06.2012 15:24 Uhr von Sopha
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
gugge01: "Ereignisse mit Materie / Antimaterie "
"Pulzar-Strahlenkegeln"
"Wasserstoff-Isotopen reiches Kometenfragment"
"Natürlichen Fusion"

alles klärchen chef... gründen wir mit Helldriver ne Arbeitsgruppe zum Thema...


Die Aussage das es keine CME oder Supernova war, halte ich für sehr fraglich. Eine zumindest ansatzweise realistische Erklärung wäre vielleicht noch ein Gamma-Ray-Burst, wobei dies nicht mit der langen Wirkdauer korrelieren würde....
Kommentar ansehen
04.06.2012 15:58 Uhr von gugge01
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ja ja, "Wenn du mal nicht weiter weist dann gründe einen Arbeitskreis!"

Aber wenn ein Gammablitz aus einer Singularität mit derartiger Begrenzung wirksam wird dann sollte die Quelle sehr nahe gewesen sein.

Und wenn das so währe würden wir hier nicht mehr die Tasten belästigen können.

Also zurück zur "Bild der Wissendschaft" und herausfinden wie sonst noch Gammastrahlung entstehen kann.
Kommentar ansehen
04.06.2012 16:13 Uhr von manspider
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt ihn also wirklich: http://deathstarpr.com/...
Kommentar ansehen
04.06.2012 16:17 Uhr von konfetti24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OOOOOOH mein Gott!!!!!! WAS für eine schreckliche Nachricht!

Waren die Borg also doch schon hier...

[ nachträglich editiert von konfetti24 ]
Kommentar ansehen
05.06.2012 06:41 Uhr von sk68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meines wissens nach gibt/gab es aufzeichnungen, die bezeugen, dass in diesem zeitraum eine supernova zu beobachten war. dieser explodierende stern soll sogar am tag zu sehen gewesen sein.

ähnliche phänomene (wie z.b. gammastrahlenausbrüche) beobachten astronomen mehrmals jährlich.

also finde ich diese news irgend wo merkwürdig.
Kommentar ansehen
06.06.2012 11:31 Uhr von DerBlup
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@über mir: Wie schnell ist Strahlung im Vakuum des All unterwegs? <- Ernst gemeinte Frage? :)

Also wenn die Strahlung nicht mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs ist, dann können wir hier auf der Erde noch so viele Supernovae sehen, die Strahlung aber würde mit enormer Verspätung hier ankommen.
Kommentar ansehen
10.06.2012 12:54 Uhr von jkhulk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar: das waren Aliens und haben uns bestrahlt. Darum sind 90% der Menschen dumm und ferngesteuert.
Wir haben zwa Autos , Flugzeuge und Computer aber nur wegen dem Komerz der Gier nach MEHR. Mutter Erde bleibt auf der Strecke.
Wir Menschen würden eine wunderschöne Studie abgeben wie man es nicht machen sollte. So lernen wenigstens die Aliens aus unseren Fehlern.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?