04.06.12 08:59 Uhr
 664
 

Rückruf: Opel Antara und Chevrolet Captiva müssen abermals in die Werkstätten

Der Rüsselsheimer Autobauer Opel muss seinen SUV Antara abermals in die Werkstätten zurückholen. Auch das Schwestermodell Chevrolet Captiva ist erneut betroffen.

Insgesamt sind knapp mehr als 400 Fahrzeuge betroffen. Bei den Autos kam es zu einem Fertigungsfehler am Tank-Einfüllstutzen. Deshalb können die Fahrzeuge Kraftstoff verlieren.

Sollten Tanke und Einfüllstutzen ausgetauscht werden müssen, veranschlagen die Autobauer rund zwei Stunden Arbeit dafür.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Opel, Rückruf, Chevrolet, Werkstatt
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2012 09:55 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwei Stunden? Das geht ja dann schneller, als bei so manchem Auto der Tausch der Schweinwerferleuchtmitte...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals
Amy Schumer soll Barbie in Realverfilmung spielen: Es hagelt Beleidigungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?