04.06.12 06:28 Uhr
 3.091
 

Air Berlin muss sparen: Der Vorstand bekommt keine Kekse mehr

Bei der Fluggesellschaft Air Berlin wird mächtig gespart und dabei greift der ehemalig Bahn-Chef und heutige Vorstandsvorsitzende von Air Berlin zu seltsamen Mitteln.

Bei Air Berlin gibt es in Meetings nun sogar keine Kekse mehr. Auch Kaffee und Säfte wurden gestrichen. Zu den weiteren Sparmaßnahmen gehört auch das beidseitige Bedrucken von Papier und ein Verzicht auf viele Dienstreisen.

Gerüchte über eine Pleite der Fluggesellschaft dementierte Hartmut Mehdorn allerdings.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Vorstand, Sparen, Air Berlin, Keks
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Air Berlin streicht 1200 Stellen
Air Berlin plant die Entlassung von 1.000 Mitarbeitern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.06.2012 07:47 Uhr von