03.06.12 20:26 Uhr
 5.625
 

Fußball: Oliver Bierhoffs Aussage wird vom Zentralrat der Juden kritisiert

Dieter Graumann, Chef des jüdischen Zentralrats in Deutschland, hat Kritik am Manager der deutschen Nationalmannschaft, Oliver Bierhoff, geübt.

Am Freitag hatte die deutsche Nationalelf Auschwitz besucht. Bierhoff sprach im März über den Besuch und die Holocaust-Thematik. Er benutzte bei seinen Ausführungen auch das Wort Kamingespräch.

Dieter Graumann fand das Wort Kamingespräch völlig unpassend, weil in Auschwitz viele Juden verbrannt worden sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Aussage, Oliver Bierhoff, Zentralrat der Juden
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zentralrat der Juden bezeichnet Erfolg der AfD als Armutszeugnis für Deutschland
Zentralrat der Juden: Angst vor Antisemitismus wegen hoher Flüchtlingszahlen
Zentralrat der Juden übt Kritik an AfD wegen Antisemitismusprüfung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2012 20:45 Uhr von magnificus
 
+47 | -9
 
ANZEIGEN
Wo ist die: Kritik an den U-Boot Geschenken der BRD an ausländische Armeen?
Ach Moment............


Ja, ich find es Sch*, dass Deutschland andere mit Waffen beim Kriegstreiben unterstützt, die mit Atomwaffen bestückt werden, und dieses auch noch mit Steuergelder finanziert.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
03.06.2012 21:10 Uhr von kingoftf
 
+52 | -5
 
ANZEIGEN
Ich werde: dem Zentralrat vorschlagen, er solle beantragen, die deutsche Sprache unverzüglich verbieten zu lassen, schließlich haben auch die Machthaber im Dritten Reich Deutsch gesprochen..

So kann es dann wenigstens nicht mehr zu Missverständnissen kommen.


Was für Schwachmaten
Kommentar ansehen
03.06.2012 21:21 Uhr von Truemmergesellschaft
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.06.2012 21:27 Uhr von Truemmergesellschaft
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
klar! bist schließlich Deutscher
Kommentar ansehen
03.06.2012 22:07 Uhr von magnificus
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Der hat soviel: mit dem Thema zu tun, wie Bierhoffs Aussage mit dem Holocaust. Gleiches Recht für alle.

Wir sollen also still halten, wenn der ZDJ jeden deutschen Furz auf die Goldwaage legt.
Nun, von der Politik hat er diesen Wunsch schon erfüllt bekommen.
Beim Mob dauert so was gelegentlich länger. Zum Glück.
Kommentar ansehen
03.06.2012 22:45 Uhr von MadAxx
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
...können die nicht einfach mal die Fresse halten ??
Kommentar ansehen
03.06.2012 22:51 Uhr von blz
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
@MadAxx: nein können die nicht. Die bekommen von uns Geld dafür, dass sie uns ständig dumm anmachen. Ist also quasi ihr job zu nörgeln wie und wo es nur geht.
Kommentar ansehen
03.06.2012 22:53 Uhr von heavensdj
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
wurde ja auch Zeit, lang nixmehr von denen gehört. -.-
Kommentar ansehen
03.06.2012 23:03 Uhr von Akaste
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
man bedenke auch: bei solchen leuten ist das wort "licht" verpönt, weil feuer die nacht erhellt, ebenso wie "luft" weil diese entfernt mit gas verwandt ist
Kommentar ansehen
04.06.2012 00:13 Uhr von freakyng
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Der Zentralrat der Luden ist empört!
*scnr*

Edit:
hat ja schon wer verlinkt :D

[ nachträglich editiert von freakyng ]
Kommentar ansehen
04.06.2012 00:17 Uhr von Floppy77
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@AntiPro: Dafür kannst Du dann mal Palästina besuchen und den Leuten dort erzählen, warum Du Israel so liebst, aber pass auf, dass Du von den Israelis nicht als vermeintlicher Palästinafreund abgeknallt wirst.
Kommentar ansehen
04.06.2012 01:53 Uhr von ElChefo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Zeus: Wurden denn dem Zentral der Juden in Deutschland nun echt atomwaffenfähige U-Boote geschenkt?

...das ist ja mal ne spannende These.


...und die 10 Millionen, die der ZdJ als Fördermittel erhält, uh, da wird einem ganz kalt im Frack. Wieviel hat noch gleich die Einführung des Religionsunterrichts für eine nicht als Körperschaft des öffentlichen Rechts anerkannte Religionsgemeinschaft gekostet? Komm schon, das kannst du besser.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
04.06.2012 02:38 Uhr von Bjoern1904
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
ZdJ: ich finde es eine frechheit was der zdj sich rausnimmt!
hier geht es um sport!der wie wir alle wissen verbindet.
aber es ist ja nunmal leider so das sobald deutschland mal ein aufwind hat muss der zdj seinen unqualifizierten scheiss loswerden was mit der sache nichts zu tun hat! also wenn ich meinen kindern irgendwann mal was von kriegsschuld usw erzählen muss werden die mich für bekloppt erklären. klar sowas darf nie wieder passieren und darf auch nicht vergessen werden das ist auch klar. aber weder meine eltern noch ich und meine kinder haben keine juden in die kammer oder öfen geschickt! und ich sehe es auch nicht ein mich dafür zu entschuldigen das ich deutsch bin! ausserdem rest oder kriegsschuld 98 prozent der beteiligten leben nicht mehr.dieses runtermachen des deutschen volkes dient einzig und allein dem ZdJ die gierigen taschen mit geld zu füllen! ohhh ups ... finde es einfach eine riesen heuchlerei ..im eignem land den "nachbarn" das land wegnehmen auf schulen und kindergärten zu schießen und bombadieren..aber immer schön mit dem finger auf deutschland zeigen um von dem eigenem scheiss abzulenken. wiederlich !ns

seht doch mal richtung amerika... 100 millionen!!!!! ureinwohner "indianer" abgeschlachtet...auch nich toll ne...vll sollten die in ammiland mal einen Zentralrat der Ureinwohner Amerikas ZdUA gründen. vll klappt das ja bei denen genauso toll wie bei uns.!

ich bin kein antisemiet !!! finds einfach nur dreist das der ZdJ sich in sachen einklinkt wo er nix zu suchen hat und gegen alles und jeden stimmung macht.
Kommentar ansehen
04.06.2012 06:02 Uhr von freakyng
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@Bjoern1904: Der Sieger schreibt die Geschichte, ich will nicht behaupten, dass gut ist was oder wie es passiert ist. Hätte Deutschland WW2 gewonnen, würd sich jeder heute nen Dreck darum scheren. Und es würde mich nichtmal jemand für so einen Kommentar eventuell kritisieren, wie es jetzt der Fall sein wird.

Aber Dinge sind gelaufen wie sie gelaufen sind und deshalb werden wahrscheinlich auch noch deine, sowie eventuell mal meine Kinder nie stolz darauf sein dürfen deutsche zu sein.
Wenige würden wahrscheinlich jetzt behaupten stolz darauf zu sein deutsche zu sein ... warum? Noch eine kleine parallele ...

USA = Weltmacht, Nationalstolz gehört zu (fast) jedem guten Amerikaner, da hat man Patriot zu sein
Deutschland = Verlierer des WW2, man darf nicht darauf stolz sein deutscher zu sein, Patrioten sind nur einen Millimeter davon entfernt Nazis zu sein, machen sie noch eine Aussage, die eventuell falsch gedeutet werden KÖNNTE, werden sie auch oft als solche abgestempelt.

Schon allein, dass man sich hier nach einer Aussage, die eventuell den ZDJ "beleidigen" könnte oder sonstwas direkt rechtfertigen muss, kein Antisemit zu sein zeigt doch einiges, oder?

Auf was basiert denn der Stolz der Amis? "Wir können jedes Land platt machen wenn wir wollen!"? kA aber mir würde kein Grund einfallen, warum ich als Amerikaner stolzer auf Amerika sein sollte, als als Deutscher auf Deutschland.
Kommentar ansehen
04.06.2012 10:11 Uhr von Bjoern1904
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
freakyng: da hast du nicht unrecht man sollte schon aufpassen was man wie sagt. ich finde es einfach nicht richtig das eine aussage vin bierhoff vom ZdJ zerlegt wird die völlig aus dem zusammenhang gerissen wurde.
das ist aber wie ich seit einiger zeit verfolge die art und weise des ZdJ.! sobalt sich jemand evt. ungeschickt ausdrückt in deren augen.und das macht jeder der nicht dem ZdJ in den arsch kriecht....machen die höllen alarm um nichts.
nur so durch jammerei und immer das "schuldbewusstsein" hochhalten.

mein fazit: ob es dem ZdJ gefällt oder nicht....ich scheiss einen mächtigen haufen darauf was dildig fühlen müssene denken und ich werde mich bestimmt nicht entschuldigen dafür das ich deutsch bin ! und damit meine kinder nicht gleich das gefühl bekommen sich schämen zu müssen deutsch zu sein werde ich sie garantiert richtig informieren das sie und auch meine generation sich dafür nicht schuldig fühlen müssen. weder meine eltern noch ich haben juden irgend etwas angetan.!
habe echt die nase voll davon! und wenn ich in deutschland nich sagen darf was evt. kritisch gegenüber des ZdJ oder der juden generell sein könnte, dann haben wir auch nur eine diktatur.! meinungsfreiheit und demokratie sehen in meinen augen anders aus!

meinungen sind nicht immer dafür da anderen zu gefallen.
Kommentar ansehen
04.06.2012 10:48 Uhr von TeKILLA100101
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
also ich sag ma so: wenn soein satz von nem nem sarrazin oder irgendeinem gewieften politiker gekommen wäre, könnte ich mir vorstellen, dass es absichtlich so gewählt ist. die wissen einfach vorher welche wörter sie haargenau einbauen.

aber meine fresse das war der bierhoff! der denkt doch über sonem scheiss nicht nach, ob das nu evtl irgendwie negativ ausgelegt werden könnte!

die sollen doch froh sein, dass sich eine mannschaft, die eben deutschland repräsentieren soll und für viele kinder und jugendliche ein vorbild darstellen soll, sich überhaupt mit sowas beschäftigt.
Kommentar ansehen
04.06.2012 12:02 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
haha: geil :D kamingespräch :D

was heisst das eigentlich? kenne diesen ausdruck nicht, aber er passt :D
Kommentar ansehen
04.06.2012 13:56 Uhr von charlyspan
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die Juden und die Moslems: gehen mir alle am Arsch vorbei. Habe nie darauf geachtet
und werde es auch künftig nicht tun. Sie tun das schon für mich und kritisieren uns Deutsche permanent von allen Seiten. Aber deren Kinder schlagen unsere alten Herrschaften auf den Bahnhöfen zusammen. Vielleicht sind ja auch Juden dabei die noch nicht erwischt wurden ??
Mir ist das Ganze ziemlich glechigültig !
Kommentar ansehen
04.06.2012 16:00 Uhr von ElChefo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zeus: "Wir wissen ja, dass du es mit dem Lesen nicht so genau nimmst."

Ist es nicht eher so, das ich die anderen Kommentare zu genau nehme? Muss weh tun, ernst genommen zu werden.

"Wo habe ich das behauptet?"

Du schriebst:

"Und jemanden für den Gebrauch der deutschen Sprache zu kritisieren, aber das Maul zu halten wenn es Waffengeschenke vom deutschen Steuerzahler gibt......"

Also geht der ZdJ - wie in dieser News beschrieben - zwar freigiebig mit der Kritik an Deutschen um, aber ist still, wenn er Waffengeschenke erhält.

Möchtest du nicht missverstanden werden, dann bitte, nutze die mannigfaltigen Möglichkeiten der deutschen Sprache und drück dich exakter aus.

"Und dem ZdJ, der übrigens in Berlin mittlerweile fast ausschließlich von russischen Juden dominiert wird"

Was hat das mit der Sache zu tun? Würde es was ändern, wenn sie aus Chile, England oder meinetwegen vom Mars kämen?

"den Etat von 5 mal eben auf 10 Mio. zu verdoppeln, das kann man getrost gierig nennen."

"Gierig" ist, wenn ich etwas einfordere, das maßlos über dem steht, was mir zusteht. Das ist allerdings nicht anwendbar auf Mittel, die mir zugestanden werden. Beschwer dich wenn schon bei den Richtigen, also im Bundestag.
Im Vergleich zu anderen Körperschaften mit Förderfähigem Anspruch ist das bischen Kohle doch nur ein Klacks. Ein Treppenwitz im Jahresfiskalplan.

Spricht da irgendwie der Neid raus, weil sämtliche islamischen Dachverbände es einfach nicht übers Herz bringen, nach fremder Gesetzgebung ihren Status zu beantragen?
Kommentar ansehen
06.06.2012 14:03 Uhr von Hubeydubey
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Glaub denen ist mal wieder langweilig. Dieser Zentralrat ist meiner Meinung nach einer der sinnfreisten Einrichtungen (falls man das so nennt) auf diesem Planeten. Nach der GEZ und gema vielleicht ;-)
Kommentar ansehen
08.06.2012 16:11 Uhr von sooma
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sprachverstand=0: "Ein Kamingespräch bezeichnet ein informelles Treffen im kleinen Kreis zu einem spezifischen Thema. Die Gestaltung soll eine persönliche Atmosphäre gewährleisten und einen fruchtbaren Dialog ermöglichen." (wiki)

Echt peinliches Blabla des ZdJ - mal wieder. Und erinnert mich auch wieder an den Münchner Linken-Stadtrat Orhan Akman, der das Wort "Schwarzfahren" als rassistisch empfand.
Kommentar ansehen
29.06.2012 07:07 Uhr von Dazzle23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Über was wird hier eigentlich geredet? Panne...
Kommentar ansehen
29.06.2012 18:06 Uhr von basusu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bjoern1904: "seht doch mal richtung amerika... 100 millionen!!!!! ureinwohner "indianer" abgeschlachtet...auch nich toll ne...vll sollten die in ammiland mal einen Zentralrat der Ureinwohner Amerikas ZdUA gründen. vll klappt das ja bei denen genauso toll wie bei uns.! "

Die sogenannte "Einmaligkeit des Holocoast" ist eine milliardenschwere Gelddruckmaschinerie für die Hardcore-Zionisten. Daher auch der mediale Hype von Fox, Spiegel, Bild und Co.

Dabei war es definitiv nichts einmaliges in der Geschichte, Juden nicht die einzigen Opfer und auch die henaue Opferzahl ist umstritten. Im Gegensatz zu dem Genozid an den Mayas, den amerikanischen Ureinwohnern oder den Afrikanern.

Die haben nunmal keine Lobby oder solche großen und grenzenlos gierigen Bankenbetrüger wie Rothschild in den eigenen Reihen.

[ nachträglich editiert von basusu ]

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zentralrat der Juden bezeichnet Erfolg der AfD als Armutszeugnis für Deutschland
Zentralrat der Juden: Angst vor Antisemitismus wegen hoher Flüchtlingszahlen
Zentralrat der Juden übt Kritik an AfD wegen Antisemitismusprüfung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?