03.06.12 17:46 Uhr
 1.048
 

Fürstenfeldbruck: Unbekannter installierte extrem gefährliche Drahtfalle für Biker

Die Polizei fahndet im Landkreis Fürstenfeldbruck nach einem offenbar von Hass getriebenen Radfahrer-Feind. In der Gemeinde Türkenfeld hatte der Attentäter einen Draht in Schulterhöhe auf einem Feld- und Waldweg gespannt.

Ein Radfahrer war dort am Freitagnachmittag auf dem sogenannten Zigeunerberg von der günstig stehenden Sonne vor etwas blinkendem gewarnt worden. Als er abstieg und es näher besah, nahm er die Drahtfalle wahr. Sie war an zwei auseinander stehenden Bäumen im Abstand von drei Metern befestigt.

Am nächsten Morgen brachte der Biker die Angelegenheit zur Anzeige. Die Polizei warnt nun dringend davor, dass der Radfahrer-Hasser erneut tätig wird. Nicht auszudenken, was einem schnellen Mountainbiker passiert wäre, wenn er in Halshöhe vom Draht abgebremst worden wäre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hass, Unbekannter, Biker, Fürstenfeldbruck
Quelle: www.merkur-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete
Bolivien: Bei Bungeejumping war Seil zu lang

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen