03.06.12 14:52 Uhr
 2.190
 

USA: 46 Prozent glauben, die Menschheit entstand in den letzen 10.000 Jahren

Eine Gallup-Umfrage, die seit 1982 in unregelmäßigen Abständen durchgeführt wird und sich mit Kreationismus beschäftigt, erlebte nun ihre elfte Auflage. Demnach glauben 46 Prozent der US-Amerikaner, dass der Mensch in den letzten 10.000 Jahren in seiner heutigen Form von Gott geschaffen wurde.

An eine von Gott gelenkte Evolution glauben 37 Prozent und 15 Prozent glauben an eine "gottlose" Evolution. Während die Kreationisten-Rate über die Jahre relativ konstant blieb (Durchschnitt: 45 Prozent), baute die theistische Evolution an Anhängern etwas ab und die atheistische etwas auf.

Der Kreationismus hat dabei die meisten Anhänger unter den schlechter ausgebildeten Menschen, während die Anhänger einer Evolution ohne Gott in Schichten mit höherer Bildung stärker vertreten sind als in bildungsferneren Schichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Again
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Prozent, Menschheit, Kreationismus
Quelle: www.gallup.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2012 14:52 Uhr von Again
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Sorry, dass ich das Bild so verunstaltet habe, aber man darf leider nur 80% der Originalbildes verwenden.
Kommentar ansehen
03.06.2012 14:55 Uhr von Jerry Fletcher
 
+35 | -11
 
ANZEIGEN
ja und? wie viele amis haben geglaubt das der irak massenvernichtungswaffen hatte? lol...
is und bleibt ebend ein dummes volk !!
Kommentar ansehen
03.06.2012 15:09 Uhr von Lilium
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Bei der News kamen mir jetzt tatsächlich die Tränen..
aber nicht vom lachen...
Kommentar ansehen
03.06.2012 15:50 Uhr von Again
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Terrorstorm: "Und in der Tat sind 1000 Personen für sowas nicht aussagekräftig genug. "
Warum nicht? Es ist die elfte Studie und die Ergebnisse sind immer sehr ähnlich!

"Man weiß nicht wo genau (in welchen Gebieten) die anrufen und wie die Fragestellung ist."
Die Fragestellung ist in der Quelle.
Kommentar ansehen
03.06.2012 16:13 Uhr von Nordwin
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
diese knappen 1000 leute sind sehr aussagekräftig wenn sie nach dem zufallsprinzip ausgewählt wurden, mit weniger wäre diese Studie unzuverlässig (1000 ist da soweit ich weiß ungefähr die magische Zahl)


und ansonsten... gibt genug Menschen die an anderen Blödsinn glauben (welcher teilweise noch viel Blödsinniger ist)


okay... vielleicht nicht blödsinniger als der Kreationistendummfug
Kommentar ansehen
03.06.2012 16:49 Uhr von kingoftf
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Wie sagte noch Gott: bei der Schöpfung:

Hirn ist alle, nun erschaffe ich Amerika

http://farm8.staticflickr.com/...
Kommentar ansehen
03.06.2012 17:07 Uhr von Zarclay
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
wenigstens: kennen sie sich mit waffen gut aus...ist auch allgemeinbildung...
Kommentar ansehen
03.06.2012 17:14 Uhr von LuckyBull
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
Mir kommen ebenso die Tränen, alleine schon bei dieser grammatikalisch miesen Überschrift.

Wie kann man nur das Komma so falsch setzen...!?!

Statt: USA: 46 Prozent, glauben die Menschheit entstand in den letzen 10.000 Jahren

So: USA: 46 Prozent glauben, die Menschheit entstand in den letzen 10.000 Jahren

[ nachträglich editiert von LuckyBull ]
Kommentar ansehen
03.06.2012 17:18 Uhr von LuckyBull
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.06.2012 17:21 Uhr von LuckyBull
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.06.2012 17:47 Uhr von Endgegner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Berechtigte Kritik: Obwohl ich glaube dass sehr viele Amerikaner gläubige Christen sind, denke ich mal die Fragen wurden so gewählt, dass die Statistik diese Ergebnisse liefert. Man hätte so fragen sollen:

Glauben sie an die Evolution oder den Kreationismus?

und nicht:

Glauben Sie an eine von Gott gelenkt Evolutionstheorie?

Glauben Sie an eine nicht von Gott gelenkte Evolutionstheorie?

Glauben Sie Gott erschafft den Menschen in seiner heutigen Form seit 10.000 Jahren?

Denn an eine Evolutionstheorie glauben insgesamt 47% der Befragten also mehr als an den Kreationismus glauben.
Kommentar ansehen
03.06.2012 17:59 Uhr von Again
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
trara123456789: "lies mal Deine Korrektur! :-)
sie ist identisch mit dem Text den Du verbessern willst. :-) "
Nein, bei "letzten" fehlt ein t. Weiß auch nicht wie das ging. Und ich glaube ich habe in der Überschrift eigentlich gar kein Komma gesetzt.
Anyway: Sorry

@Endgegner:
"denke ich mal die Fragen wurden so gewählt, dass die Statistik diese Ergebnisse liefert. "
Hä? Und was wäre dann großartig anders wenn man das so macht wie du sagst?
Dann wären es trotzdem 46 Prozent Kreationisten und in der anderen Gruppe wüsste man nicht ob die Leute an Eingriffe von Gott glauben oder nicht.
Kommentar ansehen
03.06.2012 18:48 Uhr von magnificus
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Unglaublich! So eine interessante News. Und andere planen die Revolution wegen eines Kommas und einem Tee tztztz

Aber heut ist ja Sonntag..........

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
03.06.2012 18:54 Uhr von LuckyBull
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Das vergessene "t" und das falsch: gesetzte Komma hatte ich jeweils einzeln moniert.

Dabei hatte ich den falschen Komma-Satz erneut wieder verwendet, als ich das fehlende "t" in dem Wort "letzten" reklamierte.
Sorry, das war schon mein Fehler...
Kommentar ansehen
03.06.2012 19:24 Uhr von Again
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Zeus35: ^^
Dir ja scheinbar auch.
Kommentar ansehen
03.06.2012 19:35 Uhr von Again
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch, dass der Titel nicht geändert wird. Das ist wirklich das Letze!
;-)
Kommentar ansehen
03.06.2012 21:24 Uhr von Schäff
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: Im nächsten Satz der Quelle:
"For results based on the total sample of national adults, one can say with 95% confidence that the maximum margin of sampling error is ±4 percentage points."

Und weiter:
"Samples are weighted by gender, age, race, Hispanic ethnicity, education, region, adults in the household, and phone status"

Hinzu kommt, dass die Umfrage bereits die 11. ist, die alle zu ähnlichen Werten gekommen sind. Insofern halte ich ich die Aussagekraft für hoch.
Kommentar ansehen
03.06.2012 21:50 Uhr von Schäff
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Endgegner: >Obwohl ich glaube dass sehr viele Amerikaner gläubige
>Christen sind, denke ich mal die Fragen wurden so gewählt,
>dass die Statistik diese Ergebnisse liefert. Man hätte so >fragen sollen:

>Glauben sie an die Evolution oder den Kreationismus?

Ich denke, dass die Fragen so gewählt wurden, dass sie von möglichst viel Menschen verstanden wurden, da vermutlich viele nichts mit den Begriffen "Kreationismus" und Evolution anfangen können. Und dass bei vielen von denen, die es können, unter diesen Begriffen sehr Verschiedenes verstanden wird. Insofern ist ist sinnhafter bei der Fragestellung einfache Worte zu benutzen.

>Denn an eine Evolutionstheorie glauben insgesamt 47%
>der Befragten also mehr als an den Kreationismus glauben.

Wie kommst Du auf 47%?
Die Quelle spricht nur von 15%.
Kommentar ansehen
03.06.2012 22:50 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Jimboooo: Genau die Frage habe: ich mir auch mal gestellt und eine sehr gläubige Bekannte von mir (auch so eine 10.000 Jahre Dame) erklärte mir das dann ungefähr so, dass das was wir als größer 10.000 Jahre ansehen lediglich eine von Menschen mit seinen Mitteln bestimmt Zeit ist, die aber generell immer in den 10.000 Jahren mündet (Alles klar soweit oder wie bei mir ein fragendes Gesicht? ich habe, da mir die Antwort schon komisch vor kam, nicht mehr weiter gefragt und sie einfach in ihrem Glauben gelassen)
Kommentar ansehen
03.06.2012 23:10 Uhr von Again
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich_bins_wieder: "ich habe, da mir die Antwort schon komisch vor kam, nicht mehr weiter gefragt und sie einfach in ihrem Glauben gelassen"
Man kann ja eigentlich nichts dagegen sagen, weil deren Annahmen in der Regel auf ignorieren von Fakten basieren. Lieferst du neue Fakten, werden die eben auch ignoriert.

Dass Baumringkalender, C14, C13, Uran, ...sich gegenseitig stützen wird zum Beispiel ignoriert.
Kommentar ansehen
04.06.2012 00:23 Uhr von Raskolnikow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist schon beeindruckend, wie erfolgreich der amerikanische Fernsehprediger in den letzten Jahren in seiner Position aufgestiegen ist... vielleicht liegt der Grund dieses Phänomens in dem Unwillen, beweisunterlegte Fakten zu akzeptieren.
@Jerry Fletcher: Du vereinheitlichst moralisch fehlinstruierte, aber theoretisch intelligente Menschen unter dem Begriff "Dummes Volk", überleg mal was du da sagst. Und in Anbetracht des Beiwortes "ebend" eventuell auch WIE du es sagst!
Kommentar ansehen
04.06.2012 01:17 Uhr von Bjoern1904
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
traurig wie einige es schon gesagt haben ...finde es wirklich gruselig das ein volk welches mit comics gefüttert wird und einen erschreckend niedrigen wissensstand hat "so ziemlich alles was ausserhalb der USA geschieht!" sich weltmacht nennt oder nennen darf.
habe mal eine umfrage gelesen weiss nicht mehr wo aber es gibt viele amis die glauben echt daran das hitler noch lebt.
und das die amis nicht mit schlauheit gesegnet worden sind,sieht man auch an deren schwachsinnigen gesetzen.!
ok manche davon finde ich extrem lustig aber naja...amis eben
Kommentar ansehen
04.06.2012 13:27 Uhr von Schäff
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bjoern1904: Kann mich deiner Kritik, was die Amerikaner angeht, nur anschließen.
Ebenso schütteln die Amerikaner übrigens über uns Deutsche den Kopf, weil so viele hier, einschließlich den Krankenkassen, an Homöopathie glauben. In den USA gilt das als Scharlatanerie.
Kommentar ansehen
04.06.2012 17:13 Uhr von Endgegner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schäff: Das mit den einfachen Worten stimmt, muss ich dir zustimmen.

Leute die daran glauben dass sich der Menschen in irgendeiner Form entwickelt hat und nicht einfach vom Himmel fällt sind 47% nämlich einmal "Humans evolved, with god guiding" (32%) und "Humans evolved, but god had no part in it" (15%)

Das Problem ist wieso hat man die Frage in 3 Antworten aufgeteilt obwohl es nur 2 Antworten gibt, entweder der Mensch entstand durch die Evolution oder durch Gott.

Meiner Meinung nach sollte jeder das glauben was er für richtig hält.
Kommentar ansehen
04.06.2012 19:03 Uhr von Again
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endgegner: "Das Problem ist wieso hat man die Frage in 3 Antworten aufgeteilt obwohl es nur 2 Antworten gibt, entweder der Mensch entstand durch die Evolution oder durch Gott."
Evolution und Gott schließen sich nicht gegenseitig aus.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?