03.06.12 14:20 Uhr
 170
 

NRW: Grüne und die SPD fordern Wahlrecht schon ab 16

Wenn es nach den Grünen und der SPD ginge, sollte das Wahlrechtalter bei den nächsten Landtagswahlen von 18 auf 16 Jahre herabgesetzt werden.

Beide Parteien wollen der Opposition auch eine Kommission empfehlen, in der externe Fachleute arbeiten.

Das geht aus Berichten von Hannelore Kraft (SPD) und Sylvia Löhrmann (Grüne) hervor, die gerade die zweite Koalitionsgesprächsrunde in Düsseldorf beendet haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Alter, Die Grünen, NRW, Wahlrecht
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2012 14:57 Uhr von linuxu
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@AntiPro: einerseits hast du recht aber anderseits stellt sich mir da die Frage
Wer sind den die Wähler von den Vollpfosten "Piraten".
Fast nur junge Leute und gescheiterte Grüne.
Kommentar ansehen
03.06.2012 16:04 Uhr von quade34
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
bei den denkenden: Wählern ist wohl kein Blumentopf mehr zu gewinnen, also müssen die leicht zu manipulierbaren schlecht gebildeten Jugendlichen als Stimmvieh missbraucht werden. Warum sorgte man denn auch für schlechte Bildung, durch immer mehr Reformen zum Absenken des Ausbildungsniveau. Das ist doch alles auf Rot/Grünem Mist gewachsen.
Kommentar ansehen
04.06.2012 08:53 Uhr von Bender-1729
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie müssen die Grünen und die SPD sich doch ihre Wähler sichern und wer passt da besser ins Bild als politisch vollkommen ungebildete Kinder aus der Generation "Jamba Sparabo"?
Kommentar ansehen
05.06.2012 19:10 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Externe Fachleute": Also kurz gesagt: Jemand der sich mit dem ganzen Scheiß auskennt und der dafür bezahlt wird, die lästigen Entscheidungen vorzubereitet die man sonst selbst erarbeiten müsste?

Immerhin besser als unsere aktuelle Regierung, die sich dafür belohnen lassen das zu tun was die Lobbyverbände wollen.
Kommentar ansehen
12.06.2012 10:53 Uhr von >rno<
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Linksgrüne: So können sie noch besser manipulieren

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?