03.06.12 13:58 Uhr
 124
 

Canstein: Eichhörnchen verursacht Verkehrsunfall

Weil sie einem auf der Straße laufendem Eichhörnchen auswich, hatte eine 21-jährige Autofahrerin am gestrigen Samstag im nordrhein-westfälischen Canstein einen Verkehrsunfall.

Durch das Ausweichmanöver kam die Frau mit ihrem Gefährt von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Danach landete sie im Graben neben der Straße.

Die 21-jährige Frau erlitt leichte Blessuren. Das Eichhörnchen zog sich dagegen keine Verletzungen zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Nordrhein-Westfalen, Verkehrsunfall, Eichhörnchen, Ausweichmanöver
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.06.2012 14:36 Uhr von yannik93
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bei solchen Sachen: darf man echt nicht ausweichen, auch wenn das jetzt hart klingt.
Aber was wäre wenn sie andere menschen verletzt oder gar getötet hätte.
Und so weit ich weiß zahlt die haftpflicht bei solchen Sachen nicht. (Kasko natürlich ausgeschlossen)
Kommentar ansehen
03.06.2012 18:41 Uhr von Danymator
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Bekommt man das auch nicht genau so in der Fahrschule beigebracht!?

Nicht das Tier verursachte den Unfall, sondern der Fahrzeugführer... Hoffentlich hat sie was daraus gelernt und hat keine Kasko.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?