02.06.12 20:56 Uhr
 2.372
 

USA:"Botox-Bottichellis"-Künstler zeigt durch Schönheit-OPs entstellte Menschen

Die Ausstellung mit dem Titel "A New Kind Of Beauty" (Die neue Art von Schönheit) wird man demnächst in Los Angeles besichtigen können.

Der Künstler Phillip Toledano hat dafür Menschen fotografiert, die sich teilweise mehreren Schönheitsoperationen unterzogen haben.

Dabei lichtete er sie in der Tradition des typischen Renaissance-Porträts ab. Eine britische Zeitung hat Toledanos Models deshalb "Botox-Bottichellis" getauft. Die Ausstellung kann man bis zum 2.Juli in Kopeikin Gallery in Los Angeles, USA, sehen.


WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Mensch, Künstler, Schönheit, Botox
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert
Jugendwort des Jahres ist "I bims"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2012 21:16 Uhr von sooma
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Widerlich! Warum dieser zerstörerischen Wahrnehmungsstörung (http://de.wikipedia.org/...) auch noch eine bestätigende Plattform geben?!
Kommentar ansehen
02.06.2012 22:24 Uhr von CrazyCatD
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt es auch schon länger als Buch: und ne News gabs darüber in Januar auch schon:
http://www.shortnews.de/...

in der Quelle gibts auch ne slideshow.
Kommentar ansehen
02.06.2012 22:54 Uhr von Katzee
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso: tun sich Menschen so etwas an - und wieso erkennen sie nicht, wie furchtbar sie so aussehen? Sind ein paar Falten im Gesicht und schmale Lippen wirklich so "schrecklich", dass sich manche Leute so entstellen lassen, um diese kleinen Alterserscheinungen nicht sehen zu müssen? Das Leben ist ein Künstler - und es malt mit feinem Pinsel Linien auf körperliche Leinwand. Schade, dass diese Kunst nicht anerkannt wird, aber auch Van Gogh und Picasso wurden lange als Stümper diffamiert .....
Kommentar ansehen
02.06.2012 23:09 Uhr von CrazyCatD
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Katzee: "Schade, dass diese Kunst nicht anerkannt wird"

Kunst in Bezug auf Künstlich, ja! In Bezug auf künstlerisch, gute Frage!

Das ist ja nicht mehr schön, das ist grotesque, jedoch diese fratzenhafte Masken und Körper als hätte ein Hieronimus Bosch sie gemalt, fleischgewordene Alpträume in ihrer wahren Gestallt hat einen sehr tiefen künstlerischen Aspekt

[ nachträglich editiert von CrazyCatD ]
Kommentar ansehen
03.06.2012 14:57 Uhr von Maglion
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
oft werden Teile "optimiert" ohne auf die Gesamtästhetik des Körpers bzw. des Gesichts zu achten und unseriöse "Schönheitschirurgen" beraten schlecht oder machen für Geld alles und die Ergebnisse sieht man dann in den Medien.

ABER es gibt viele opperierte Menschen, die tatsächlich schöner und jünger aussehen, ohne dass sie entstellt wurden. Aber über die spricht niemand, da sie nicht auffallen. ;-)

Ein Schönheitschirurgen hat einen guten Job gemacht, wenn man sieht, dass eine Person schöner oder jünger aussieht, man aber ohne Vorher- Nachherfoto nicht sieht, was gemacht wurde, aber da beherrschen eben nicht viele Schönheitschirurgen.

Gerade in Deutschland gibt es einige Schönheitschirurgen, die ihr Handwerk und die natürliche Ästhetik perfekt beherrschen, weshalb sie immer mehr Kunden aus den USA bekommen, die eben nicht das typische Faceliftgesicht oder übertriebene Optimierungen haben wollen, die jedem auffallen.
Es gibt wieder den Trend zur schlichten, ästhetischen und natürlichen Eleganz, das Problem ist nur, dass viele, die sich schon verunstalten ließen, dort nicht mehr hin kommen können oder sie sich an ihr bizarres Assehen so sehr gewöhnt haben und mit Menschen verkehren, die genauso aussehen, dass sie keinen Grund sehen, etwas zu ändern.
Kommentar ansehen
04.06.2012 14:11 Uhr von mayan999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wem ist noch aufgefalllen, dass: die meisten frauen eher männliche gesichtszüge und die meisten männer auf den bildern eher weibliche gesichtszüge haben ? ist das nun gendermainstreaming oder doch künstlerisch "abgewandelt" ?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?