02.06.12 17:13 Uhr
 344
 

Jamaika: Wissenschaftler fordern Piratennest Port Royal als Weltkulturerbe

Port Royal, eine Hafenstadt auf Jamaika, war im 17. Jahrhundert weithin berüchtigt. Hierher kamen die Piraten der Karibik, wenn zum Beispiel ihre Schiffe repariert werden mussten. Aber auch um Proviant aufzunehmen und sich mit Frauen und Rum zu vergnügen, liefen sie den Hafen an.

Auf einer Konferenz in der vergangenen Woche forderten nun Wissenschaftler die UNESCO auf, Port Royal als Weltkulturerbe anzuerkennen. Immerhin handelt es sich bei der Hafenstadt um eine der bedeutendsten, britischen archäologischen Stätten in der westlichen Hemisphäre.

Zu den berühmtesten Piraten, die regelmäßig in Port Royal zu Gast waren, zählte der Pirat Henry Morgan.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Weltkulturerbe, Jamaika, Port Royale
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?