02.06.12 17:13 Uhr
 351
 

Jamaika: Wissenschaftler fordern Piratennest Port Royal als Weltkulturerbe

Port Royal, eine Hafenstadt auf Jamaika, war im 17. Jahrhundert weithin berüchtigt. Hierher kamen die Piraten der Karibik, wenn zum Beispiel ihre Schiffe repariert werden mussten. Aber auch um Proviant aufzunehmen und sich mit Frauen und Rum zu vergnügen, liefen sie den Hafen an.

Auf einer Konferenz in der vergangenen Woche forderten nun Wissenschaftler die UNESCO auf, Port Royal als Weltkulturerbe anzuerkennen. Immerhin handelt es sich bei der Hafenstadt um eine der bedeutendsten, britischen archäologischen Stätten in der westlichen Hemisphäre.

Zu den berühmtesten Piraten, die regelmäßig in Port Royal zu Gast waren, zählte der Pirat Henry Morgan.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Weltkulturerbe, Jamaika, Port Royale
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tierforschung: Fische können depressiv werden
Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lionel Messi holt während Spiel Tablette aus Stutzen und nimmt sie ein
Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Syrien: Deutsche, die IS-Terrorist heiratete, bittet Kanzlerin in Video um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?