02.06.12 16:35 Uhr
 331
 

Wissenschaftler finden in Irland rund 1.400 Jahre altes Shoppingcenter

Auf die Frage, wohin ein Mann im 7. Jahrhundert zum Shoppen ging, haben Wissenschaftler jetzt eine Antwort gefunden. In Nordirland fand man jetzt ein mittelalterliches Einkaufszentrum.

Hier bekamen die Menschen alles was sie zum Leben benötigten: Felle, Wein und Seehundhäute. aber auch Wolfshunde und Sklaven konnten hier erstanden werden.

Aber auch damals schon waren Produktfälschungen ein Thema. So konnte man hier nachgemachte Ulfberht-Klingen kaufen. Ulfberhts Waffen waren so beliebt, dass sie in großen Massen nachgemacht wurden.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Irland, Archäologie, Nordirland
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?