02.06.12 16:35 Uhr
 328
 

Wissenschaftler finden in Irland rund 1.400 Jahre altes Shoppingcenter

Auf die Frage, wohin ein Mann im 7. Jahrhundert zum Shoppen ging, haben Wissenschaftler jetzt eine Antwort gefunden. In Nordirland fand man jetzt ein mittelalterliches Einkaufszentrum.

Hier bekamen die Menschen alles was sie zum Leben benötigten: Felle, Wein und Seehundhäute. aber auch Wolfshunde und Sklaven konnten hier erstanden werden.

Aber auch damals schon waren Produktfälschungen ein Thema. So konnte man hier nachgemachte Ulfberht-Klingen kaufen. Ulfberhts Waffen waren so beliebt, dass sie in großen Massen nachgemacht wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Irland, Archäologie, Nordirland
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt
Neu entdeckte Mottenart mit auffallendem Kopfschmuck nach Donald Trump benannt
Studie: Eifersüchtige Menschen ziehen gerne extravagante Kleidung an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus
Neuer Trailer zur kommenden HBO-Serie "Crashing" erschienen
Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?