02.06.12 13:30 Uhr
 156
 

Fall Trayvon Martin: Todesschütze wieder im Gefängnis

Am Freitag widerrief ein US-Gericht die Freilassung auf Kaution für George Zimmerman. Als Grund dafür führt die Staatsanwaltschaft die Tatsache an, dass Zimmerman sie über seine finanzielle Situation getäuscht habe, außerdem sei er im Besitz eines zweiten Passes.

Ende Februar hatte er auf einem Patrouillengang den 17-jährigen Afroamerikaner Trayvon Martin erschossen. Seiner Aussage nach hatte er in Notfall gehandelt. Das Opfer war allerdings unbewaffnet. Für Aufsehen sorgte der Fall, da die Polizei den Schützen nach einer kurzen Befragung wieder frei ließ.

Das Vorgehen der Behörden sorgte schließlich zu einer Debatte über Rassismus in der sich sogar Barack Obama zu Wort meldete. Zimmerman wird vorgeworfen das Opfer nur aufgrund seiner Hautfarbe als verdächtigt eingestuft zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tschikago
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Barack Obama, Florida, Todesschütze
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Keine Beweise: Donald Trump beharrt darauf, Barack Obama habe ihn abgehört
Abhörvorwürfe von Donald Trump an Barack Obama laut Republikaner haltlos
Barack Obama ordnete Cyberangriffe auf das nordkoreanische Raketenprogramm an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Keine Beweise: Donald Trump beharrt darauf, Barack Obama habe ihn abgehört
Abhörvorwürfe von Donald Trump an Barack Obama laut Republikaner haltlos
Barack Obama ordnete Cyberangriffe auf das nordkoreanische Raketenprogramm an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?