02.06.12 12:51 Uhr
 1.060
 

Nach Wahlsieg der SPD ist Zahltag für die Wähler

Bei einem Interview mit dem "Focus" hat SPD-Parteichef Sigmar Gabriel bereits verkündet, welche Steuern und Beiträge im Falle eines Wahlsiegs der SPD steigen werden.

Bei der Pflegeversicherung soll der Beitrag von derzeit 1,9 auf 2,5 Prozent steigen. Gabriel sagte: "Das muss sich diese Gesellschaft leisten, um anständig mit unseren eigenen Eltern und Großeltern umzugehen".

Den Spitzensteuersatz will die SPD von 42 auf 49 Prozent anheben. Die Vermögenssteuer soll wieder eingeführt und Kapitalerträge höher besteuert werden. Die zusätzlichen Einnahmen sollen dem Bildungssystem zugute kommen. Am Schuldenabbau will die SPD festhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, SPD, Steuer, Wahl, Wähler, Wahlsieg
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.06.2012 12:51 Uhr von Klopfholz
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Obwohl das eigentlich vernünftig klingt bin ich mir doch sicher, dass uns das Geld zwar aus den Taschen gezogen wird, aber nicht dort ankommt wo es ankommen soll.
Kommentar ansehen
02.06.2012 13:13 Uhr von symphony84
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
ahja: "Bei der Pflegeversicherung soll der Beitrag von derzeit 1,9 auf 2,5 Prozent steigen. Gabriel sagte: "Das muss sich diese Gesellschaft leisten, um anständig mit unseren eigenen Eltern und Großeltern umzugehen". "

Schwachsinnig...

"Den Spitzensteuersatz will die SPD von 42 auf 49 Prozent anheben. Die Vermögenssteuer soll wieder eingeführt und Kapitalerträge höher besteuert werden. Die zusätzlichen Einnahmen sollen dem Bildungssystem zugute kommen. Am Schuldenabbau will die SPD "

Wenn es so umgesetzt wird, ok. Ich bin aber eher skeptisch, dass das eingenommen Geld überhaupt für irgendwas sinnvolles verwendet wird.
Kommentar ansehen
02.06.2012 13:16 Uhr von General_Strike
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Massenauswanderung droht: Für 34.200 Euro findet man höchstens in Afghanistan oder Nigeria noch qualifizierte Hufschmiede, die bereit sind, für diesen Hungerlohn in Deutschland als Zahnärzte zu arbeiten und davon auch noch 50% Steuern und Sozialabgaben zu zahlen.

http://www.welt.de/...

Wer als Zahnarzt wirklich Geld verdienen will, geht nach Norwegen, in die Schweiz oder vielleicht noch nach Kanada oder falls er lebensmüde ist nach Bahrain oder Dubai.
Kommentar ansehen
02.06.2012 13:34 Uhr von CoffeMaker
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@General_Strike ja genau, weil ja auch soviele mehr als 100.000 Euro im Jahr verdienen. Davon mal abgesehen sind 2800€ pro Monat kein Hungerlohn, außer vielleicht in den ganz teuren Städten.
Kommentar ansehen
02.06.2012 13:35 Uhr von Finalfreak
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Naja geht ja noch. Die 0,5% kann man noch verkraften.
Das Problem ist aber, wir haben hier eine extreme Steuerbelastung.
Fast 50% des Gehalts geht direkt an den Staat und 20% indirekt durch die Mehrwertsteuer.
In keinem anderen Land ist es so heftig wie hier.
In Luxemburg bleiben von 2500€ noch 2000€ übrig,
hier sind es etwa 1700€.
Kommentar ansehen
02.06.2012 13:59 Uhr von teslaNova
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: Man muss das ja mit zweierleich paar Schuhen sehen. Einerseits halte ich die Initiative die PV-Steuer zu erhöhen für sehr sinnvoll, dagegen spricht halt die eh schon zu hohe Steuerabgabe durch den dt. Staatsbürger. Das Problem liegt aber nicht bei der PV-Steuer sondern bei anderen (Benzin, da sollte sich mal jemand beschweren z.B.).
Kommentar ansehen
02.06.2012 14:08 Uhr von General_Strike
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Finalfreak leider noch weniger: "Lohn (Brutto): 2.500,00
Lohnsteuer: 337,66
Solidaritätszuschlag: 18,57
Kirchensteuer: 0,00
Steuern gesamt: 356,23
Lohn (nach Steuer): 2.143,77
Rentenversicherung: 245,00
[...]
Arbeitslosenversicherung: 37,50
Krankenversicherung: 205,00
[...]
Pflegeversicherung: 30,63
Sozialversicherung gesamt: 518,13
Lohn (Netto): 1.625,65"

http://www.focus.de/...

Die Steuern in Deutschland müssen drastisch sinken und Staatsausgaben ebenso. Sonst geht das nicht mehr lange gut.
Kommentar ansehen
02.06.2012 14:52 Uhr von dagi
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
wie: heist das lied !! " wer hat uns verraten ??? sozialdemokraten "
Kommentar ansehen
02.06.2012 15:02 Uhr von no_trespassing
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Logisch! Irgendwie müssen die Einwanderer aus Fântânele ja durchgefüttert werden, wenn das ganze Dorf hierherkommt.

Es ist ein Unding, dass alle EU-Bürger hier Hartz 4-berechtigt sind, obwohl sie keinen Cent eingezahlt haben.

Es ist ein Unding, dass der Staat Ausbildungen zum Integrationslotsen finanziert und diese dann massenhaft zum Leistungsbetrug anstiften.

Die öffentlichen Kassen wären sehr schnell entlastet, wenn dieser Unfug gestoppt wird. Kein Haushalt funktioniert, wenn mehr Entnahmen getätigt werden, als eingezahlt wird.
Oder glaubt allen ernstes jemand, die ganzen Roma aus Rumänien werden das, was sie hier kassieren, jemals wieder in die Kassen einbezahlen?
Kommentar ansehen
02.06.2012 15:10 Uhr von Annika-in
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch ok Die Menschen können sich also in diesem Fall noch weniger beschweren sie wären belogen worden.

Jeder sollte wissen was passiert wenn er einer entsprechenden Partei seine Stimme gibt.
Kommentar ansehen
02.06.2012 15:20 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@General_Strike das sind aber nur 35% vom Lohn die abgeführt werden und nicht 50%. Könnte allerdings sein das ich gerade mit ner Matheschwäche aufwarte ^^
Kommentar ansehen
02.06.2012 15:21 Uhr von dagi
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
und: so geht es weiter !!
http://info.kopp-verlag.de/...
Kommentar ansehen
02.06.2012 16:07 Uhr von Finalfreak
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@General_Strike: Sogar noch weniger als ich dachte.
Ich verstehe nicht warum unser Land keine Überschüsse hat.
Wie kann unsere Regierung diese Massen an Steuereinnahmen so dermaßen verprassen, das wir sogar noch Schulden aufnehmen müssen!?
Deutschland hat eine große Fläche, Infrastruktur ist teuer, aber wenn ich mir die Straßen anschaue fließt da kaum Geld rein.
Sozialleistungen sind teuer (Krankenhaus, Renten, ALG), aber wenn ich mir die Magerrenten ansehe, ALG gibts nur 6 Monate, Krankenhäuser haben auch keine Qualität mehr.
WO IST UNSER GELD?
Wir alle zahlen soviel und wir haben trotzdem nichts davon.
Ich kann mir nur vorstellen dass unsere werten Politker unser Geld veruntreuen oder nach diversen anderen Ländern abfließen lässt.
Kommentar ansehen
02.06.2012 17:07 Uhr von General_Strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Finalfreak: Die Ursachen dafür dürften einerseits in der Aussenpolitik liegen (Afghanistan, Griechenland) und andererseits in der Migrationspolitik (Einwanderung ins Sozialsystem).

Weil wir in der Schweiz euer schlechtes Beispiel Tag für Tag vor Augen haben, finden Volksabstimmungen über die Ausschaffung krimineller Ausländer und das Verbot des Baus von Minaretten statt - und werden angenommen!

Insofern können wir euch Deutschen sehr dankbar sein.
Kommentar ansehen
02.06.2012 17:08 Uhr von Rheinnachrichten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: die Spezialdemokraten haben ein etwas merkwürdiges Verständnis von Schuldenabbau und nachhaltigem Wirtschaften. Sie geben das Geld aus, bevor sie es haben. Die Vermögenssteuer wieder einzuführen, dürfte schwierig werden. Da gab es mal ein Urteil des BVerfG, das diese Form der Doppelbesteuerung unter Strafe stellt.

Trotzdem ein interessantes Interview und eine gut geschriebene Shortnews. Plus von mir!
Kommentar ansehen
02.06.2012 22:27 Uhr von sabun
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich war: bisjetzt immer für die SPD. Aber bei diesen Vorstellungen der SPD wähle ich lieber die CDU.
Vielleicht überlegen sich das viele und die SPD kann von einem Wahlerfolg träumen.
Kommentar ansehen
04.06.2012 23:00 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die gleiche Idiotendiskussion wie immer. Was das Loch in der Pflegeversicherung angeht sollte Herr Gabriel vielleicht mal bei den Krankenkassen anklopfen.
Die ertrinken ja gerade in Überschüssen und machen keine Anstalten irgendwas davon wieder rauszurücken.

Und der Rest der geplanten Steuererhöhungen trifft mit Sicherheit keine Wähler der SPD.
Zahltag ist nur für die Zielgruppe der FDP und der Union.


@CoffeMaker
Nur dass du mit 100.000 noch nicht den Spitzensteuersatz erreicht hast. Beim Doppelten übrigens auch noch nicht...

@sabun
Also entweder du verdienst >20.000 im Monat oder du bist schlicht dämlich.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?